AA
Superstar Cristiano Ronaldo.
Superstar Cristiano Ronaldo. ©APA

Cristiano Ronaldo: Mega-Wechsel von Real Madrid bahnt sich an

30 Millionen Euro Gehalt netto für vier Jahre: Das soll Juventus Turin angeblich Cristiano Ronaldo geboten haben.
CR7 für Manchester United
CR7: Eine Legende in Madrid

Wie seriös die Quelle von Ex-Juventus Turin-Sportdirektor Luciano Moggi ist, wird sich noch weisen. Der 80-Jährige sorgte jedenfalls mit seinen Aussagen in der italienischen TV-Sendung “Tele7Gold” für Aufsehen. “Ich habe mit wichtigen Menschen gesprochen und Cristiano Ronaldo war bereits beim Medizincheck für Juventus in München“, sagte Moggi. Doch damit nicht genug: „Er hat bereits einen Vertrag beim italienischen Meister unterschrieben“, erzählte Moggi. Ob Cristiano Ronaldo nach dem Ausscheiden von Portugal bei der Rückreise in den Urlaub wirklich einen Zwischenstopp für einen Medizin-Check in München eingelegt hat, kann nicht verifiziert und darf zumindest bezweifelt werden.

100 Millionen Euro für Cristiano Ronaldo

Die Spekulationen um einen Wechsel von CR7 zu Juventus Turin reißen jedenfalls nicht ab. Nach Medienberichten aus Spanien und Italien gilt der Wechsel des Weltfußballers vom Champions-League-Sieger zum italienischen Meister Juventus Turin als fast sicher. Real werde ein 100-Millionen-Euro-Angebot von Juve akzeptieren, sagte der gewöhnlich sehr gut informierte spanische TV-Journalist Josep Pedrerol. “Die Stunden von Cristiano in Madrid sind gezählt”, versicherte er.

Turins Bürgermeisterin hofft auf CR7-Wechsel

Selbst Turins Bürgermeisterin gerät bereits ins Träumen. “Wenn er kommt, wäre das einzigartig”, sagte Chiara Appendino am Mittwoch laut italienischen Nachrichtenagenturen, “es wäre sehr positiv für unsere Stadt und für unsere Gegend, auch was das Image angeht”.

Euphorie in Italien

Die Euphorie hat auch Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini erfasst. “Es wäre eine sehr wichtige Sache für die italienische Liga”, sagte er in einem Programm des Senders Canale 5. “Es könnte der Anfang davon sein, zur Pracht von vor 15 Jahren zurückzukehren, als alle Spitzenspieler in der Serie A waren.”

450 Tore für Real Madrid

Ein Weggang Ronaldos wäre nach neun Jahren, 438 Spielen und 450 Toren bei den Königlichen zwar sensationell, aber keine Riesenüberraschung. Der 33 Jahre alte Stürmer liegt schon seit langer Zeit mit Club-Boss Florentino Pérez im Clinch. Der Club dementierte die neuen Gerüchte bislang nicht.

Ronaldo Vs. Ronaldo

220 Millionen Euro-Deal

Durch sein Umfeld lässt Ronaldo immer wieder durchsickern, es sei ungerecht, dass er deutlich weniger verdiene als seine Weltstar-Konkurrenten Neymar und Lionel Messi bei Paris SG und beim FC Barcelona. So soll Ronaldo ein Gehalt von 40 Millionen Euro pro Jahr gefordert haben, bei Turin könnte er jetzt 30 Millionen verdienen. Das Kapitel “CR7-Wechsel” ist jedenfalls noch nicht geschlossen. Bis 2022 soll Cristiano Ronaldo bei Juventus unterschreiben. Damit würde der Wechsel von CR7 nach Turin ein Volumen von mindestens 220 Millionen Euro für den Transfer und Gehalt haben.

Ablenkungsmanöver von Real

Etwas gutes haben die ganzen Transfergerüchte um CR7 auch für Real Madrid, wie die “Marca” schreibt. Sie lenken von einer möglichen Verpflichtung von Neymar Jr. und Kylian Mbappé ab. Angeblich will Real Madrid die beiden Jungstars von Paris loseisen und nach Madrid holen. (Red., APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Cristiano Ronaldo: Mega-Wechsel von Real Madrid bahnt sich an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen