AA

Credit Suisse überrascht mit Gewinn

Die Schweizer Großbank Credit Suisse ist überraschend gut ins Jahr gestartet.

Unter dem Strich verdiente die Bank im ersten Quartal auch dank eines Milliardengewinns im Investmentbanking 2,01 Mrd. Franken (1,3 Mrd. Euro) nach einem Verlust in etwa der gleichen Größenordnung im Vorjahr (minus 2,15 Mrd. Franken). Dies teilte das Institut am Donnerstag in Zürich mit. Der Markt hatte lediglich mit einem halb so hohen Gewinn gerechnet.

“Wir sind zuversichtlich für die Geschäftsaussichten der Credit Suisse, besonders im Branchenkontext”, sagte Vorstandschef Brady Dougan. Die Finanzkrise schlug insgesamt mit 938 Mio. Franken zu Buche – im Schlussquartal 2008 hatte die Bank auf Schrottpapiere noch 3,2 Mrd. Franken abgeschrieben.

Die Erträge im Kerngeschäft beliefen sich zwischen Jänner und März 2009 auf 9,6 Mrd. Franken nach 2,9 Mrd. Franken im Vorjahr. Im Privatkundengeschäft erzielte die Bank einen Vorsteuergewinn von 1,0 Mrd. Franken und gewann netto 11,4 Mrd. Franken Neugelder. Gruppenweit flossen dem Institut im Berichtszeitraum Kundengelder in der Höhe von 8,8 (-4,2) Mrd. Franken zu.

Das Investmentbanking schloss vor Steuern mit einem Gewinn von 2,4 Mrd. Franken ab – im Vorjahr hatten noch 3,4 Mrd. Franken Verlust gestanden. In der Vermögensverwaltung musste die Bank allerdings erneut vor Steuern einen Verlust hinnehmen. Die Kernkapitalquote lag Ende März bei 14,1 Prozent nach 13,3 Prozent zum Jahresende 2008.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Credit Suisse überrascht mit Gewinn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen