Crashkurs in Überlebenstechniken für Obama

Obama wird "Überlebnis-Crashkurs" absolvieren
Obama wird "Überlebnis-Crashkurs" absolvieren ©AP
US-Präsident Obama absolviert in der amerikanischen Wildnis einen Crashkurs in Überlebenstechniken. Das Beste daran: Ende des Jahres soll der Trip in der US-Reality-Show "Running Wild" gezeigt werden.

US-Präsident Barack Obama bekommt eine Lektion in Überlebenstraining in der Natur. Gemeinsam mit Abenteurer Bear Grylls ist ein Trip in die Wildnis geplant. Laut NBC wird der Survival-Experte dem Präsidenten einen Crashkurs in Überlebenstechniken geben. Ende des Jahres wird in der Reality-Show “Running Wild” zu sehen sein, wie das Treffen und der “Kurs” ablief.

Bear Grylls ist einer der bekanntesten Abenteurer. Es ist nicht das erste Mal, dass Grylls einen Prominenten mit in die Wildnis nimmt. In “Running Wild” ist er bereits mit Promis wie den Schauspielern Kate Winslet, Kate Hudson, Channing Tatum und Footballstar Drew Brees auf Entdeckungsreise gegangen.

Secret Service lehnte bereits einige Vorschläge ab

Interessant wird sicherlich, wie sich Obama in der Wildnis schlagen wird. Regierungssprecher John Earnest wollte nicht leugnen, dass Grylls’ Abenteurer-Team bereits einige Vorschläge gemacht habe, die vom Secret Service abgelehnt werden mussten. Doch in Zusammenarbeit mit dem Secret Service habe man “ein paar interessante Dinge” gefunden, die Barack Obama machen wird. Earnest fügte hinzu, dass der Abenteuer-Trip in die Natur für einen Präsidenten sicher nicht orthodox sei, doch es würden Menschen erreicht werden, denen die Natur – und der Naturschutz – am Herzen liege.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Crashkurs in Überlebenstechniken für Obama
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen