AA

Covid-Cluster in Hörbranzer Kindergarten: Kinder, Eltern und Pädagogen betroffen

Wie Bürgermeister Andreas Kresser gegenüber VOL.AT bestätigte, ist der Kindergarten Dorf aufgrund einer Häufung von Covid-Fällen geschlossen.

In einem Hörbranzer Kindergarten gibt es einen neuen Corona-Cluster. "Das ist so, ja", bestätigte Bürgermeister Andreas Kresser am Montagvormittag auf VOL.AT-Anfrage. "Der Kindergarten und Kinderbetreuungsstandort Dorf mit knapp 90 Kindern ist komplett geschlossen." Es handle sich um ein "massives Cluster", so das Gemeindeoberhaupt. "In Absprache mit dem Gemeindearzt Dr. Arno Trplan war dann klar, dass wir nichts anderes tun können, als die Schließung zu verfügen und das haben wir dann gemacht und sogleich alle Eltern und Kinder zum Testen eingeladen", verdeutlicht Kresser gegenüber VOL.AT. Gestern wurden die Antigen-Testungen durchgeführt. "Sie waren um 17 Uhr schon im Leiblachtalsaal und konnten sich testen lassen", bestätigt Bürgermeister Andreas Kresser.

Bisher rund 30 bekannte Fälle

"Es sind bereits Eltern betroffen, Kinder teilweise und auch Pädagogen und Pädagoginnen", so Kresser. Während am Sonntagnachmittag noch von 15 Fällen die Rede gewesen sei, seien es am Abend schon rund 30 Betroffene gewesen. Diese Zahl sei aber im Moment noch mit Vorsicht zu genießen, da die Ergebnisse der PCR-Tests noch nicht vorliegen. Diese Woche soll die betroffene Kinderbetreuungseinrichtung auf jeden Fall noch geschlossen bleiben. Wie es danach weitergehe, werde man sehen, so der Bürgermeister gegenüber VOL.AT. Man habe auch die Schulen informiert. "Die Schulen werden jetzt jeden Tag Testungen durchführen", so Kresser. "Ich hoffe, wir kriegen es in den Griff, ich hoffe auch nicht, dass die Mutante da ist."

Infektionsquelle wird gesucht

Florian Themeßl-Huber, Leiter der Landespressestelle Vorarlberg, bestätigte am Montagnachmittag gegenüber VOL.AT, die Angaben des Bürgermeisters. Er betonte, dass das Infektionsteam derzeit damit beschäftigt sei die Erkrankten und deren Kontaktpersonen zu kontaktieren, weitere Kontaktpersonen zu erheben und diese Personen per Bescheid abzusondern. Die Suche nach der Infektionsquelle laufe noch, so Themeßl-Huber.

Derzeit sind laut Dashboard des Landes Vorarlberg in Hörbranz 25 Personen mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Hörbranz
  • Covid-Cluster in Hörbranzer Kindergarten: Kinder, Eltern und Pädagogen betroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen