AA

CoV: Urlaubs-Rückkehrer stürmen "Test-Drive-In" in Röthis

©Paulitsch
Vor etwa vier Monaten eröffnete der "Corona-Drive-In" in Röthis. Zu Anfang wurden dort nur Personen mit Symptomen getestet. Das hat sich geändert.

Nun ist jeder zweite ein Urlaubs-Rückkehrer, der sich zur Sicherheit testen will. Das Rote Kreuz nimmt 300 Abstriche pro Tag, im Herbst sollen es doppelt so viele sein.

Viele lassen sich nach dem Urlaub testen, auch wenn sie aus Ländern kommen, die als relativ sicher gelten. Jeder zweite, der zum Drive-In nach Röthis kommt, ist freiwillig hier. Die anderen haben keine Wahl, da sie beispielsweise aus den Balkan-Ländern zurückkehren. Teilweise sei eine große Nervosität bei den Menschen spürbar, so Rettungssanitäter Johannes Fetz gegenüber ORF Vorarlberg.

Bis zu 1.000 CoV-Tests pro Tag

Das Land hat in Zusammenarbeit mit der Krankenhausbetriebsgesellschaft die Kapazitäten für CoV-Tests erhöht. Laut Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP) soll es bis Oktober möglich sein, in der Pathologie in Feldkirch 1.000 Tests in 24 Stunden auszuwerten. Zudem sollen Mitarbeiter in Betrieben mit Kühlräumen verstärkt getestet werden.

Alle News zum Coronavirus

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • CoV: Urlaubs-Rückkehrer stürmen "Test-Drive-In" in Röthis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen