Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Countdown läuft! 50 Tage bis zur Weltgymnaestrada im Ländle

©Gymnaestrada
In wenigen Wochen wird die Weltgymnaestrada auf der Dornbirner Birkenwiese eröffnet.
Weltgymnaestrada vor Eröffnung
NEU

Am kommenden Samstag sind es noch 50 Tage bis zur Eröffnung der Weltgymnaestrada 2019 in Vorarlberg

China hat gemeldet! Fidschi, Malawi, Nepal, Barbados und elf weitere Nationen nehmen das erste Mal teil!

* Die aktuellste Teilnehmerzahl liegt bei 18.145 Personen (14.990 weiblich/3.155 männlich), dazu kommen noch rund 1700 Mitwirkende aus Vorarlberg bei der Eröffnungsfeier, dem Österreich-Abend bzw. dem Dornbirn Special.

* 66 Nationen sind derzeit definitiv registriert

* Unter den 66 sind nicht weniger als 15 Nationen, die noch nie bei einer WG dabei waren (Angola, Armenien, Barbados, Benin, Fidschi, Iran, Kenia, Kolumbien, Malawi, Malta, Mosambik, Nepal, Paraguay, Tansania und Tonga). Einen beinahe 25%-igen Anteil an „WG-Frischlingen“ bei einer Weltgymnaestrada hat es seit der Premiere einer Weltgymnaestrada im Jahr 1953 bislang noch nie gegeben und ist die wohl erfreulichste Bestätigung für das Bemühen des Organisationskomitees um Präsidentin Marie-Louise Hinterauer und Geschäftsführer Erwin Reis, neue Länder für dieses größte internationale Breitensportfestival der Welt zu begeistern.

* Die Unterkunft der Teilnehmer passiert in 16 Nationendörfern mit 72 Schulen (13.629 Personen), 50 Hotels (3.008 Personen) und weiteren Unterkunftsbereichen (Camping, Buchung über Airbnb, Pensionen etc.) mit 1.508 Personen.

Schon 37.000 Karten verkauft!

Alle drei FIG Galas sind komplett ausverkauft. Die nationalen Vorführungen der Schweiz sind beide so gut wie ausverkauft– es gibt nur noch wenige Stehplatzkarten im Verkauf. Dasselbe gilt erfreulicherweise auch für den ersten  Österreichabend.

Noch genügend Karten gibt es für die beliebten nationalen Abende von Deutschland, Japan, PAGU (Panamerikanischer Verband), Portugal, Italien und den nordischen Ländern, die Eröffnungs- und Schlussveranstaltungen, das Dornbirn Special sowie Tageseintritte zu den Gruppen- bzw. Großgruppenvorführungen. An dieser Stelle möchten wir auch anmerken, dass der Eintritt zu den Vorführungen auf den acht Außenbühnen im Vorarlberger Rheintal durchwegs frei ist.

Besonders hinweisen möchten wir in diesem Zusammenhang auf die Kooperation mit dem Vorarlberger Familienpass: Alle auf dem Familienpass eingetragenen Personen zahlen am Mittwoch, 10. Juli 2019 für die Gruppenvorführungen sowie das Dornbirn Special einen Pauschalbetrag von € 30,- (was bei einer vierköpfigen Familie – zwei Erwachsene, zwei Kinder – einer Ermäßigung um nicht weniger als € 80,- entspricht). Zudem gibt es am Donnerstag, den 11. Juli 2019 deutliche Ermäßigungen für die nationalen Vorführungen von Italien und Portugal!

Erwin Reis: „Mit ca. 900 (!) AkteurInnen aus 59 verschiedenen Gruppen auf der Fläche und mit der abenteuerlichen Geschichte eines Fabelwesens namens ODUS hat sich der portugiesische Verband etwas Spezielles für seinen nationalen Abend ausgedacht. Das Spektrum reicht von Tanz bis Turnen, von Gymnastik bis „GYMMY“ – dem eigens angereisten Maskottchen.“

Und nachdem die Geschichte von ODUS und Gymmy sehr kinderfreundlich angelegt ist und Kinder speziell bei Mitmachangeboten sehr begeisterungsfähig sind, bieten wir für diesen Abend ein besonderes Angebot in Kooperation mit dem Vorarlberger Familienpass: Für nur € 40,- gibt’s für die gesamte Familie sprich alle auf dem Familienpass eingetragenen Personen Eintrittskarten der Kategorie 1 für den portugiesischen Abend (zum Vergleich: der reguläre Ticketpreis dieser Kategorie liegt bei € 28,-) – und exakt das gleiche Angebot gibt’s für den italienischen Abend!

Für Vorarlberg Tourismus ist die Weltgymnaestrada ein wertvoller Markenbotschafter

„Wir freuen uns, dass Vorarlberg nach 2007 erneut eine Woche lang Gastgeberland für zehntausende Aktive, Funktionäre und Gäste aus aller Welt sein wird. Während dieser Zeit können sie das Land und die Menschen kennenlernen und bestenfalls erzählen sie danach begeistert von ihren Erlebnissen. Somit ist die Gymnaestrada auch ein wertvoller Markenbotschafter für die Tourismusmanufaktur Vorarlberg“, ist Christian Schützinger, Geschäftsführer Vorarlberg Tourismus, überzeugt und ergänzt: „Gastfreundschaft ist weit mehr als nur Beherbergung und Verpflegung. Lebendig wird sie vor allem in den persönlichen Begegnungen zwischen Gästen und Einheimischen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Countdown läuft! 50 Tage bis zur Weltgymnaestrada im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen