Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Countdown für Dornbirn ist angelaufen

Eine Woche lang feierten 25.000 Aktive das Turn-Weltfestival in Lissabon. Nun wird es Ernst für Dornbirn, den Ausrichter der nächsten Gymnaestrada 2007.

Im Rahmen der großen Abschlusszeremonie zeigten die 200 Ländle-Teilnehmer eine gelungene Großvorführung vor der beeindruckenden Kulisse mit 25.000 Zuschauern im Sporting-Stadion in Lissabon. Am Ende nahmen die Sportler aus aller Welt die Einladung „See you in Dornbirn 2007“ mit euphorischem Applaus an. Unter den Jubel mischten sich bei den Vorarlberger Aktiven angesichts der gewaltigen Dimensionen einer Gymnaestrada auch gemischte Gefühle.

Im Ländle fehlt ein großes Stadion und das Messegelände als zentraler Austragungsort in Dornbirn ist verglichen mit dem riesigen Lissaboner Expo-Gelände verschwindend klein. Deshalb will Mag. Erwin Reis, der Direktor des Organisationskommitees 2007, die Gymnaestrada in Dornbirn bewusst als Gegenpol zu einer Großstadt-Veranstaltung positionieren. „Trotz der hervorragenden Infrastruktur gab es in Lissabon Probleme mit der Organisation, dem Transport und der Verpflegung. Genau in solchen Bereichen können wir mit einer präzisen Vorbereitung punkten und Vorarlberg als gastfreundliches Land mit einzigartigen Naturschönheiten weltweit bekannt machen“, so der Sportchef der Stadt Dornbirn.

Insgesamt war die 12. Weltgymnaestrada in Lissabon ein voller Erfolg mit zahllosen Shows und Programmen. Dabei traten im Anschluss an skandinavische Gruppen mit 80-jährigen Aktiven junge Teamturner an, die Doppel- und Dreifachsaltos mit spielender Leichtigkeit zeigten. Was eine Gymnaestrada ausmacht, ist die tolle Stimmung; die Programmpunkte werden nämlich nicht bewertet. So gibt es keinen Ärger über schlechte Noten. Das Ziel der Gruppen ist es, eine gute Show zu bieten und das Publikum mit originellen, spektakulären Vorführungen zu begeistern.

Links zum Thema:
World Gymnaestrada 2003
ÖFT bei der Weltgymnaestrada

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Countdown für Dornbirn ist angelaufen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.