AA

Cortina oder Salzburg warten auf die Wälder

©vmh
Im letzten Heimspiel im Grunddurchgang trifft der EC Bregenzerwald auf Gröden

Das Pre-Play Off Ticket haben die Wälder vor der letzten Runde des Alps Hockey League Grunddurchgangs bereits fix in der Tasche. Somit ist nur noch offen auf wen Daniel Ban und Co. in der Best Of Three Serie treffen. Werden es die Jungbullen aus Salzburg oder das Team aus Cortina? Das entscheidet sich am Donnerstagabend beim Heimspiel gegen den HC Gröden.

Beim fünften Anlauf hat es endlich geklappt. Der EC Bregenzerwald darf nach 2016 erstmals wieder Play Off Luft schnuppern. Die Freude darüber ist groß, dennoch wäre in den letzten Runden mehr drinnen gewesen, so ein selbstkritischer Guntram Schedler: „Wir haben ein paar Mal zu naiv agiert. Das sollte um diese Eishockeyjahreszeit nicht mehr passieren. Trotz unserer Jugend müssen wir hier schneller reifen. Es bleibt eine tolle Leistung, dass das Team die Qualifikation geschafft hat! Da beginnt dann die 5. Eishockeyjahreszeit. Komplett neue Chancen und die Zeit, um zu zeigen, dass wir schnell gelernt haben.“ Zuvor muss man allerdings noch herausfinden, gegen welches Team man denn überhaupt antritt. Je nach Ausgang des Heimspiels gegen Gröden und der Parallelbegegnung der Wipptal Bronocs heißt der Gegner nämlich Salzburg oder Cortina.

Aktuell liegt der EC Bregenzerwald mit 41 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz, nur ein Zähler hinter der Mannschaft aus Sterzing. Können die Juurikkala Schützlinge die Wipptal Broncos überholen, lautet der Gegner Salzburg, ansonsten führt der Weg ins Viertelfinale nur über zwei Siege gegen Cortina. Der HC Gherdeina könnte sich indes mit einem Sieg im Messestadion das Leben deutlich leichter machen, der achte Tabellenplatz und der damit einhergehende Heimvorteil im Pre-Play Off sind in greifbarer Nähe. Was nicht zuletzt durch die starke Performance in den vergangenen Runden möglich geworden ist. Acht Spiele hält die Punkteserie der „Furie“ bereits, in dieser Zeit gingen die Grödner zudem nur einmal als Verlierer vom Eis.

Wie die Kaderzusammensetzung für den Donnerstagabend aussieht, wollte Markus Juurikkala im Vorfeld nicht verraten. Möglich wäre es, dass der eine oder andere angeschlagene Spieler für das Pre-Play Off geschont wird. Die Begegnung muss aufgrund der weiterhin geltenden Ausgangsbeschränkung ohne Zuschauer stattfinden, wird jedoch wie üblich live auf valcome.tv übertragen. Übertragungsbeginn ist um 19:45 Uhr. Der ECB bietet neben dem normalen Lieferservice auch eine Aktion für Firmen an. Alle Infos dazu unter: https://www.ecbregenzerwald.at/zemmheba-mear-healfand/ Bestellungen zum Lieferservice werden bis morgen 14 Uhr über die ECB Fan App oder auf presse@ecbregenzerwald.at entgegengenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Cortina oder Salzburg warten auf die Wälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen