Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus: Juventus-Profi Rugani positiv getestet

Rugani positiv getestet
Rugani positiv getestet ©AP
Der Italiener Daniele Rugani von Juventus Turin ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das gab der italienische Fußball-Meister am Mittwochabend bekannt. Der 25-Jährige zeigt demnach momentan keine Symptome der Lungenkrankheit Covid-19. Juventus "setzt derzeit alle gesetzlich vorgeschriebenen" Vorgaben zur Quarantäne um, teilte der Serie-A-Spitzenreiter mit.

Das betreffe auch die Personen, die mit Rugani Kontakt hatten. Italien gilt als Epizentrum der Pandemie in Europa. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die Regierung sämtliche Sportveranstaltungen im Land bis zum 3. April ausgesetzt. Das betrifft auch den Spielbetrieb der Serie A. Das bisher letzte Pflichtspiel hatte Juventus am Sonntag gegen Inter Mailand absolviert. Beim Turiner 2:0 im Derby d'Italia ohne Zuschauer saß Rugani auf der Bank.

Champions-League-Spiel fraglich

Für den kommenden Dienstag ist eigentlich Juventus' Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon angesetzt. Ob die Partie stattfinden kann, ist aber fraglich.

In Deutschland war am Mittwoch bekanntgeworden, dass Timo Hübers vom Zweitligisten Hannover 96 als erster Fußballprofi in Deutschland positiv auf das Virus getestet worden ist. Der 23-Jährige befinde sich derzeit in häuslicher Quarantäne und habe seit seiner Infektion bei einer Veranstaltung in Hildesheim keinen Kontakt mit seinen Mannschaftskollegen gehabt, teilte sein Club mit.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Coronavirus: Juventus-Profi Rugani positiv getestet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen