Corona-Virus: Zwischen Angst und Sorglosigkeit

Gesundheits- und Coronavirus-Experten im Studio bei "IM ZENTRUM".
Gesundheits- und Coronavirus-Experten im Studio bei "IM ZENTRUM". ©Screenshot ORF
Die Bevölkerung nimmt die Lockerungen zwiegespalten auf. Sichtbar wird das vor allem beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes. Bei "IM ZENTRUM" diskutierten ausgewiesene Experten.

Angst und Verunsicherung lassen einige die Maske in Bereichen tragen, wo es nicht mehr verpflichtend ist. Andererseits ist auch eine gewisse Sorglosigkeit zu beobachten.

Sind alle Maßnahmen logisch nachvollziehbar? An welchen wird wegen ihrer Sinnhaftigkeit gezweifelt? Wie funktioniert die Krisenkommunikation in Zeiten der Lockerungen? Ist die Eigenverantwortung nach den strengen Vorgaben zu Beginn erfolgversprechend, um eine zweite Welle von COVID-19-Infektionen zu verhindern?

Darüber diskutieren bei Claudia Reiterer: Clemens Martin Auer, Sonderbeauftragter für Gesundheit im Gesundheitsministerium, Erika Wichro, Medizinerin und Expertin für Internationale Öffentliche Gesundheit, Elisabeth Puchhammer-Stöckl, Leiterin des Zentrums für Virologie, Medizinische Universität Wien, Michaela Pfadenhauer, Vorständin des Instituts für Soziologie, Universität Wien, und Hans-Peter Hutter, Umweltmediziner und Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie. .

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Corona-Virus: Zwischen Angst und Sorglosigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen