AA

Corona: Lockdown bis 24. Jänner, "Freitesten" ab 15. möglich

Kanzler Kurz hat am Freitag die neuen Maßnahmen präsentiert.
Kanzler Kurz hat am Freitag die neuen Maßnahmen präsentiert. ©AP
Die Regierung hat am Freitag angesichts anhaltend hoher Neuinfektionen den Retourgang eingelegt und einen neuen Lockdown nach Weihnachten angekündigt.
Alle Infos zur Corona-Pandemie

Der Handel wird bis 18. Jänner geschlossen, Gastronomie und Hotels bleiben zu. Und noch länger - nämlich bis 24. Jänner - soll der Lockdown für alle gelten, die an der zweiten Runde der Massentests Mitte Jänner nicht teilnehmen, verkündete die Regierungsspitze nach einer Besprechung mit den Landeshauptleuten.

Test gegen Ausgangsbeschränkung

Die Teilnahme an den für 15. bis 17. Jänner geplanten Massentests wird damit de facto nicht mehr freiwillig sein. Denn die ab 18. Jänner wieder geöffneten Einrichtungen - vom Handel über Kultur bis zur Gastronomie - darf nur nutzen, wer einen negativen Test vorweisen kann. Und auch die mit 26. Dezember wieder geltenden ganztägigen Ausgangsbeschränkungen sollen ab 18. Jänner nur für jene Personen gelockert werden, die einen negativen Test vorweisen können.

"Das ist die einzige Möglichkeit, um in Zeiten der Pandemie Tourismus, Kultur und Gastronomie wieder zu öffnen und gleichzeitig zu verhindern, dass die Zahlen wieder explodieren", erklärte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer Pressekonferenz. Er betonte, dass man das Weihnachtsfest "wie geplant" verbringen werde, danach aber die Maßnahmen verschärfe, um eine Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 zu erzielen.

Fast 120 Tote täglich

Zuvor hatte die Regierung mit den Landeshauptleuten das weitere Vorgehen beraten. ÖVP und Grüne hatten den zweiten "harten Lockdown" am 7. Dezember gelockert - nach nur drei Wochen und trotz hoher Infektionszahlen. Die seitdem geltenden Maßnahmen - Schulen und Handel durften wieder öffnen, nur Gastronomie und Hotels blieben zu - haben allerdings nicht ausgereicht, um die Infektionen nachhaltig zu bremsen: Zuletzt gab es täglich rund 2.600 Neuinfektionen und fast 120 Tote.

Die nach den Weihnachtsfeiertagen geplanten weiteren Öffnungsschritte hat die Regierung am Freitag daher abgesagt und eine Rückkehr in den "harten Lockdown" nach Weihnachten angekündigt. Hotels und Gastronomie bleiben bis 18. Jänner geschlossen, auch Handel und körpernahe Dienstleistungen müssen nach Weihnachten wieder schließen. An den Schulen soll von 7. bis 17. Jänner Fernunterricht gelten.

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Corona: Lockdown bis 24. Jänner, "Freitesten" ab 15. möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen