Corona-Fälle in Vorarlberg unter 2000er-Marke gefallen

Der Abwärtstrend der Corona-Fälle hält weiter an.
Der Abwärtstrend der Corona-Fälle hält weiter an. ©VOL.AT
Am Freitagmittag Stand 12 Uhr gibt es in Vorarlberg 1920 aktiv positive Corona-Fälle. Seit Mitternacht wurden 71 Neuinfektion, aber 247 Genesene registriert.

In Vorarlberg wurde seit Donnerstagmitternacht 71 neue Corona-Infektionen registriert. Diesen Fällen standen 247 Genesungen gegenüber.

Damit fiel die Zahl der aktiv positiven Personen laut dem Dashboard des Landes um 176 auf 1.920 Personen (Stand 12 Uhr). Die Zahl der Toten in Vorarlberg in Zusammenhang mit der Pandemie stieg am Donnerstag auf 146. Am Freitag gibt es bisher keinen neuen Todesfall.

Situation in Spitälern stabil

Die Lage in den Vorarlberger Spitälern veränderte sich kaum. Die Zahl der Intensivpatienten, die wegen einer Covid-19-Infektion dort behandelt werden mussten, lag am Freitag bei 26, das waren drei weniger als am Vortag. Von den gesamt 79 Intensivbetten waren noch 35 für alle Patientengruppen verfügbar. Insgesamt wurden in den Krankenhäusern 140 Corona-Patienten betreut. 14 Personen konnten die Spitäler verlassen.

Einen leichten anstieg zeichnete sich bei den infizierten Krankenhausmitarbeitern ab. 74 waren am Donnerstag aktiv positiv, weitere 19 waren als Kontaktpersonen in Absonderung.

Zahlen aus den Bezirken

Der Bezirk mit den meisten aktiv positiven Corona-Fällen bleibt weiter Bregenz (639). Es folgen Feldkirch (537), Dornbirn (384) und Bludenz (307).

Zahlen aus den Gemeinden

In 12 Vorarlberger Gemeinden gab es am Donnerstag mehr als 50 Infizierte. Zum Teil weit über hundert Ansteckungen wurden aus Bregenz (185), Feldkirch (150) und Lustenau (98 - seit Freitagmittag wieder unter 100) gemeldet, Dornbirn (212) blieb als größte Vorarlberger Stadt weiter die Kommune mit den höchsten Infektionszahlen. "Coronafrei" waren zehn Kommunen, großteils Kleingemeinden.

7-Tages-Inzidenz sinkt stetig

Laut dem Corona-Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) weist Vorarlberg bei der Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner einen Wert von 255 auf.

Mit 255 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen lag das Land besser als Salzburg, Oberösterreich, Kärnten, Steiermark und Tirol.

Der Österreich-Durchschnitt belief sich am Donnerstag auf 292.

Mittlerweile weisen alle vier Vorarlberger Bezirke eine 7-Tages-Inzidenz von unter 300 auf. Der Bezirk Dornbirn ist sogar unter die 200er-Marke gerutscht.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

Corona
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Corona-Fälle in Vorarlberg unter 2000er-Marke gefallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen