AA

Club Petanque Vinomna ist österreichweit im Spitzenfeld

Club Petanque Vinomna hat einen prominenten Spieler: Gemeinderat für Sport Helmut Jenny.
Club Petanque Vinomna hat einen prominenten Spieler: Gemeinderat für Sport Helmut Jenny. ©VN-TK
Der noch junge Rankweiler Sportverein veranstaltete sein erstes zweitägiges Turnier mit Bravour.
Club Petanque Vinomna Turnier Schafplatz
NEU

RANKWEIL. Vor vier Jahren wurde der Club Petanque Vinomna Rankweil von den Gründern Günther Lins und Klaus Preg neu ins Leben gerufen. Das Petanque ist ein dem Boule-Spiel zugeordneter Präzisionssport. Zwei Teams versuchen eine bestimmte Anzahl an Kugeln so nahe wie möglich an eine vorher ausgeworfene Zielkugel zu werfen. Im Wettkampf stehen sich je drei Spieler, zwei oder nur ein Akteur gegenüber. In Südfrankreich wurde das Petanque am Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden. Neben dem noch kleinen Verein in Höchst ist der Club Petanque Vinomna der einzige Vertreter in Vorarlberg. Der Sportverein aus der Marktgemeinde zählt schon 70 Mitglieder, davon sind die Hälfte aktiv mit dabei. Erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte veranstaltete der Rankweiler Sportklub ein zweitägiges Großevent. Auf dem Rankweiler Schafplatz wurde ein Spieltag von der österreichischen Bundesliga und die nationalen Triplette-Meisterschaften abgehalten. Die creme de la creme im österreichischen Petanque gab sich in Rankweil die Ehre. „Wir sind nun in der österreichischen Elite angekommen. Wir dürfen mit den gezeigten Leistungen unserer Sportler mehr als zufrieden sein. Die Rankweiler Aktiven sind durchaus in der Lage mit der nationalen Spitze mitzuhalten. Die noch nicht zu erwarteten Erfolge haben schon ein wahres Erdbeben in Österreich ausgelöst“, sagt CPV Obmann und Turnierleiter Günther Lins zur Vorstellung seiner Teamkollegen. Stolz darf der Rankweiler Verein auch auf die professionelle Abwicklung der Premierenveranstaltung sein. Viel Lob kam von den teilnehmenden Mannschaften von ganz Österreich für die ausgezeichnete Durchführung der Titelkämpfe und Meisterschaften. Auf sportlicher Ebene gelang dem Rankweiler Trio Mark Tran, Duy Thien Hoang und Jonas Preg nach starkem Auftritt in der Bundesligameisterschaft der sensationelle dritte Endrang. Der dritte Platz des CPV-Trios eröffnet dem Rankweiler Klub für 2022 große Chancen, sich für die Petanque-Bundesliga, an der sechs Teams teilnehmen werden, zu qualifizieren. Zwei weitere Teams sind erst im Viertelfinale ausgeschieden. In den nationalen Triplette-Titelkämpfen erreichten gleich drei Rankler Mannschaften im stark besetzten Teilnehmerfeld das Viertelfinale. Die drei Rankler Mark Tran, Mirko Starchl und Duy Thien Hoang kamen ins Halbfinale und verpassten mit Platz vier nur ganz knapp das Podium. Mit den zwei Gemeinderäten Helmut Jenny und Klaus Pirker, Michael Müller von der Mitanand Stelle für Gemeinwesenarbeit plus der Gemeindemitarbeiter Hugo Bertsch sind bekannte Aktive im Petanque Klub mit an Bord. Interessierte Zuschauerin auf dem Schafplatz war Rankweil Bürgermeisterin Katharina Wöss-Krall. In Eigenregie und mit Unterstützung von Mitarbeitern des Bauhof der Marktgemeinde Rankweil wurde der Schafplatz für die sportliche Großveranstaltung hergerichtet. In den kommenden Monaten und Jahren sollen auf dem wunderschönen Schafplatz in Rankweil noch mehrere größere Petanque Turniere mit Startern aus Österreich durchgeführt werden. Nach dem Montfortcup mit Athleten aus Liechtenstein, Deutschland und der Schweiz  wurde nun die Premiere der österreichischen Bundesliga und den nationalen Staatsmeisterschaften mit Bravour erledigt.VOL.AT/TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Club Petanque Vinomna ist österreichweit im Spitzenfeld