Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Club alter Landmaschinen Blumenegg

Vorstand: v.li. Werner Dünser, Martin Burtscher, Heinrich Schnetzer, Alex Rüdisser, Stefan Tschann.
Vorstand: v.li. Werner Dünser, Martin Burtscher, Heinrich Schnetzer, Alex Rüdisser, Stefan Tschann. ©Hronek

Blumenegger Oldtimer-Freaks tuckerten zu zahlreichen Gleichgesinnten.
(amp) Vor vier Jahren schlossen sich Oldtimer-Freaks aus den Gemeinden Ludesch, Bludesch und Thüringen zum Club alter Landmaschinen zusammen. Vor einem Jahr wurde der Bludescher Heinrich Schnetzer zum Obmann gewählt. Mittlerweile zählt man 25 Mitglieder, ist im Vereinsstatut als CALB (Club alter Landmaschinen Blumenegg) fest verankert und kann bereits auf erfolgreiche Oldtimer-Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten verweisen. Im vergangenen Jahr lockten das Steyr-Treffen und die Standmotoren-Show gleich über 2.000 Besucher auf das Festgelände unter der St. Annakirche.

Gemeinsame Ausfahrten
Während des Jahres nützte man die Veranstaltungen befreundeter Oldtimer-Clubs zu gemeinsamen Ausfahrten. So tuckerten die CALB-Mitglieder zu Treffen in Hörbranz, Nüziders, Schlins, Vandans mit Silvretta-Tour, Tettnang, Val di Lai in der Schweiz und Thüringerberg. Bergtauglichkeit bewiesen die Trucks bei Ausflügen zum Bad Rothenbrunnen und ins Brandnertal.

Jugendprojekt
„Wir wollen die Jugend aktiv einspannen“, sagte Obmann Heinrich Schnetzer und stellte einen Oldtimer aus dem Silbertal in seine Privatwerkstatt. Seit vergangenem Herbst wird an dem Gefährt mit sechs Jugendlichen „gebastelt“. „Dabei wird das handwerkliche Know-how unserer Mitglieder an die Jugendlichen weitergegeben“, sieht Schnetzer Synergien und sind überzeugt: „Man kann sich in einen Oldtimer auch verlieben“. Bis zum Blumenegger Traktorentreffen 2012 soll dann der Zwei-Zylinder Hermann Lanz D 224 in neuem Glanz präsentiert und zum Verkauf angeboten werden. Ein Teil des Reinerlöses wird einem sozialen Zweck zugeführt. Im Vorstand mit Obmann Heinrich Schnetzer, Stellvertreter Martin Burtscher, Schriftführer Alexander Rüdisser, Kassier Stefan Tschann und Tourenguide Werner Dünser trifft man bereits erste Festvorbereitungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • Club alter Landmaschinen Blumenegg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen