AA

Clinton vertritt USA in Osttimor

Der frühere amerikanische Präsident Bill Clinton wird die Vereinigten Staaten bei den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit Osttimors vertreten.

Es ist das erste Mal, das US-Präsident George W. Bush seinen Amtsvorgänger mit einer offiziellen Aufgabe betraut hat. Der amerikanischen Delegation, deren Zusammensetzung am Dienstagabend in Washington bekannt gegeben wurde, wird unter anderem auch Richard Holbrooke angehören, unter Clinton Botschafter bei den Vereinten Nationen.

Osttimor wird am kommenden Montag aus der Übergangsverwaltung der Vereinten Nationen in die Unabhängigkeit entlassen. Die ehemalige portugiesische Kolonie, die 1975 von Indonesien besetzt und später annektiert wurde, wird dann der jüngste Staat der Erde. Zugleich wird der langjährige Unabhängigkeitskämpfer Xanana Gusmao als Staatsoberhaupt vereidigt. Er hatte bei der ersten Präsidentenwahl Mitte April 82,7 Prozent der Stimmen erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Clinton vertritt USA in Osttimor
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.