AA

Cleverness siegt über Kampfgeist

Clevere Bregenzer gewinnen in Nenzing mit 2:0.
Clevere Bregenzer gewinnen in Nenzing mit 2:0. ©VOL.AT/Steurer
VL-Tabellenführer SW Bregenz gewann das Topspiel beim Verfolger FC Nenzing mit 2:0 und bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Erster gegen Zweiter – oder David gegen Goliath – zu dieser Konstellation kam es in Nenzing. Der Regionalligaabsteiger SW Bregenz war sehr gut in die Saison gestartet und kam als Tabellenführer in den Walgau.

Nach unserem tollen Saisonstart waren wir sehr zuversichtlich, auch gegen die höher eingeschätzten Gäste zumindest einen Punkt zu holen. Das Spiel begann gleich mit einem Knalleffekt, denn nach 1 Minute wurde Dario Müller kurz vor dem Strafraum vom Torhüter der Bregenzer von den Beinen geholt.

Mit der gelben Karte war er gut bedient und auch der Freistoß brachte keinen zählbaren Erfolg. In der ersten Halbzeit konnten wir auch weiterhin sehr gut mithalten und hatten nach ca. 20 Minuten die erste Großchance, als Alex Simoner einen Abpraller aus 5 Metern nicht im Tor unterbringen konnte. Bregenz war zwar optisch etwas überlegen – konnte die erste halbe Stunde aber keine wirkliche Tormöglichkeit erarbeiten.

Die Führung fiel eigentlich aus heiterem Himmel, als Vinicius Gomes aus 20 Metern den Ball genau in den Winkel zirkelte. Nenzing bemühte sich um den Ausgleich, konnte aber vor der Pause keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel auch sehr ausgeglichen, wobei sich die abgeklärtere Spielweise unserer Gäste mehr und mehr durchsetzte.
Wir kamen nun seltener zu unseren eigenen Kombinationen und unsere Stürmer hingen etwas in der Luft.
Eine Vorentscheidung dann in der 61. Minute: Nach einem Missverständnis in der Abwehr und dem anschließenden Foul entschied der souverän pfeifende SR Bickel auf Elfmeter, den Harald Unverdorben sicher zum 2 : 0 verwandelte.
Bregenz warf nun die ganze Routine in die Waagschale und spielte den Vorsprung sicher nach Hause.
Nenzing bemühte sich – konnte aber leider keine gefährlichen Angriffe mehr initiieren und musste am Schluss den verdienten Sieg der Gäste neidlos anerkennen.

Trotz der Niederlage gibt es aber keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen.
Unsere junge Mannschaft konnte lange Zeit gut mithalten –  die Cleverness der mit einigen ehemaligen Bundesligaspielern angetretenen Bregenzer war letzten Endes ausschlaggebend.

1B Team: knappe 0:1 Niederlage gegen kampfstarke Wälder

Die körperliche Überlegenheit des FC Au warf letzten Endes ausschlaggebend für die knappe Niederlage. Obwohl unsere junge Mannschaft spielerisch durch aus mithalten konnte und 2 tolle Chancen in der 1. Halbzeit versiebte, langte es nicht zu einem Punktgewinn.

Die Entscheidung fiel in der 73. Minute, als nach einem Fehler im Mittelfeld der Auer Stürmer die Chance kaltblütig zum Siegestreffer nützte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Cleverness siegt über Kampfgeist
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen