AA

Claudia Gamon will NEOS-Spitzenkandidatin werden

APA/AFP, APA
APA/AFP, APA ©Die Vorarlbergerin Claudia Gamon von NEOS.
Die Nationalratsabgeordnete Claudia Gamon will die NEOS in die EU-Wahl führen. Sie hat sich entschlossen, bei der Kandidatenkür am 26. Jänner für Listenplatz 1 anzutreten, gab sie am Sonntag über Instagram bekannt.
Gamon auf dem Weg nach Brüssel

VOL.AT hat bereits vor drei Tagen über Gamons wahrscheinlichen Gang nach Brüssel berichtet. Damit werden die NEOS auch nach Angelika Mlinars Rückzug eine Frau an der Spitze der EU-Liste haben.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Welt rund um unser Europa 🇪🇺 ist im Umbruch – China ist am Weg zur größten Wirtschaftsmacht der Welt, aber ernst nehmen wir sie nicht. Die USA belächeln wir, weil sie einen Witzbold als Präsidenten haben. Unsere Arroganz droht Europa immer kleiner zu machen: Großbritannien tritt aus, wir haben rechtsnationale Regierungen, die jede Herausforderung da draußen – ob Digitalisierung oder Immigration – am liebsten nur im Schrebergarten angehen, damit dann grandios scheitern und gar nichts lösen. Ich und meine Generation, wir wollen ein STARKES Europa. Ein Europa, das mit VEREINTEN Kräften Entscheidungen trifft und erfolgreich, anerkannt, friedlich und wohlhabend ist. Dafür will ich mich einsetzen und möchte deswegen Spitzenkandidatin bei der Europawahl nächstes Jahr werden. 🇪🇺🇪🇺🇪🇺 #igersparlament

Ein Beitrag geteilt von Claudia Gamon (@diegamon) am

Die demnächst 30-jährige Vorarlbergerin Gamon war schon zweimal – erfolgreiche – österreichweite Spitzenkandidatin, nämlich der liberalen Hochschülerschaftsfraktion JuLis (heute: JUNOS) in den Jahren 2011 und 2013. Im Oktober 2015 kam sie als Nachfolgerin von Beate Meinl-Reisinger – die damals in den Wiener Gemeinderat wechselte – in den Nationalrat. Dort ist die studierte Betriebswirtin aktuell NEOS-Bereichssprecherin für Europa, Wissenschaft, Frauen und Medienpolitik.

Wahlziel der NEOS für den 26. Mai sind zwei Mandate. 2014 holten sie sich mit 8,14 Prozent einen Sitz im EU-Parlament.

Die pinken EU-Kandidaten werden mit einem Hearing am 12. Jänner und dann einem offenen Online-Voting vom 18. bis 24. Jänner gekürt, endgültig gewählt wird die Liste von der Mitgliederversammlung am 26. Jänner. Für die Erstellung der Kandidatenliste werden sowohl das Online-Voting als auch die Abstimmungen in den NEOS-Gremien und in der Mitgliederversammlung berücksichtigt und zusammengezählt.

Zur Person

Claudia Gamon, geboren am 23. Dezember 1988 in Feldkirch, liiert mit einem Vorarlberger Hotelier. Studium der internationalen Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien. Ab 2009 stv. Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Spitzenkandidatin der JuLiS bei den ÖH-Wahlen 2011 und 2013, bis 2014 JuLiS-Mandatarin in der Bundesvertretung. 2013 Nationalrats-Spitzenkandidatin der NEOS im Regionalwahlkreis Wien Innen-Ost, seit 12. Oktober 2015 Nationalratsabgeordnete der NEOS

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Claudia Gamon will NEOS-Spitzenkandidatin werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen