Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rom deklassiert Chelsea - Bayern, Paris SG und ManUnited im Achtelfinale

Die AS Roma feierte gegen Chelsea einen überraschend klaren 3:0-Erfolg.
Die AS Roma feierte gegen Chelsea einen überraschend klaren 3:0-Erfolg. ©AFP
Die AS Roma feierte im Heimspiel gegen Chelsea einen klaren 3:0-Erfolg. Paris SG, Bayern München und Manchester United frühzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.
CL: Die Dienstag-Spiele im Livecenter

Für Paris St. Germain, den FC Barcelona und Manchester United lagen die Tickets für das Achtelfinale der Fußball-Champions-League schon vor dem heutigen 4. Spieltag bereit. Neben dem bisher makellosen Trio hatten in den drei Gruppen auch deren ersten Verfolger Bayern München, Juventus Turin und FC Basel die Chance, den Aufstieg bereits perfekt zu machen. Das Spitzenspiel des Abends ging in Rom über die Bühne, wo die AS Roma den englischen Vertreter Chelsea London empfing.

 

AS Rom lässt Chelsea keine Chance

Für die Hausherren aus Rom begann das Spiel perfekt – nach einem Spielzug über Kolarov und Dzeko sorgte El Shaarawy mit einem unhaltbaren Schuss bereits nach 44 Sekunden für das 1:0. In weiterer Folge entwickelte sich eine schnelle Partie auf hohem Niveau, bei welcher beide Teams zu guten Möglichkeiten kamen. Eine davon führte in der 36. Minute zum 2:0 – wieder durch El Shaarawy. Der italienische Nationalspieler nutzte dabei eine Unsicherheit in der Londoner Abwehr eiskalt aus.

In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren von Beginn weg das bessere Team und erhöhten in der 63. Minute durch Perotti auf 3:0. In weiterer Folge hatten die Londoner Glück, nicht in ein Debakel zu laufen. Am Ende feierten die Römer einen verdienten Heimsieg. Durch diesen Erfolg übernahm die AS Roma auch die Tabellenführung in der Gruppe C vor dem heutigen Gegner Chelsea.

Atletico mit großen Schwierigkeiten

Im Parallelspiel der Gruppe C tat sich Atletico Madrid zu Hause gegen Quarabag lange schwer. Zur Pause lag die Elf von Trainer Simeone nach einem Michel-Treffer (40.) sogar mit 0:1 im Rückstand. In der zweiten Halbzeit schien sich dann alles zugunsten der Hausherren zu drehen. In der 56. Minute sorgte Thomas nach schöner Griezmann-Vorarbeit für den Ausgleich, kurz darauf sah Quarabag-Spieler Pedro Henrique die Rote Karte. Dennoch schafften es die Spanier nicht, den entscheidenden Siegtreffer zu erzielen. Mit nur drei Punkten nach vier Spielen stehen die Madrilenen somit kurz vor dem CL-Aus.

 

Paris SG weiterhin ohne Punktverlust

In der Gruppe B ließen die beiden Favoriten Paris SG und Bayern München auch heute nichts anbrennen und qualifizierten sich beide bereits für das Achtelfinale. Die Franzosen um die Star-Offensive Mbappé, Cavani und Neymar feierten dabei im Heimspiel gegen Anderlecht einen nie gefährdeten 5:0 Erfolg. Die Treffer für Paris erzielten Veratti (30.), Neymar (45.) und Außenverteidiger Kurzawa mit einem Hattrick (52./72./78.). Die Pariser stehen somit bereits nach vier Spieltagen im Achtelfinale.

Bayern auch ohne Lewandowski erfolgreich

Im Parallelspiel feierten auch die Bayern aus München einen vollen Erfolg. Ohne die verletzten Lewandowski und Müller taten sich Münchner bei Celtic Glasgow zu Beginn überraschend schwer. In der 22. Minute erlöste Coman die Gäste dann aber mit dem 0:1. Der Treffer hätte allerdings nicht zählen dürfen, da der Franzose den Ball zuvor wohl mit der Hand mitgenommen hatte. In der zweiten Halbzeit kam bei Celtic nach einem McGregor-Treffer (74.) nochmal Hoffnung auf. Javi Martinez sorgte mit seinem Treffer nur drei Minuten später aber wieder dafür, dass sich auch die Bayern bereits heute für das Achtelfinale qualifizieren konnten.

 

Barcelona und Juventus jeweils nur Remis

In der Gruppe D taten sich die Favoriten FC Barcelona und Juventus Turin lange schwer. Messi und Co. kontrollierten in Piräus von Beginn weg das Spiel, taten sich in der Offensive jedoch vor allem in den ersten 45 Minuten sehr schwer. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Spanier nicht wirklich ein Mittel, die stabile Defensive der Griechen zu durchbrechen. Es schien, als ob alle auf einen genialen Moment von Lionel Messi warteten. Da auch diesem heute nicht allzu viel gelang und Suarez an der Latte scheiterte, musste sich Barcelona am Ende mit dem 0:0 zufrieden geben.

Im zweiten Spiel der Gruppe D deutete sich nach 20 Minuten eine Überraschung an, als Bruno Cesar Sporting Lissabon nach einer Unsicherheit von Welttorhüter Buffon mit 1:0 in Führung brachte. Juventus agierte in der ersten Halbzeit deutlich zu harmlos, um Platz 2 hinter Barcelona abzusichern. Auch in der zweiten Halbzeit tat sich Juventus lange Zeit schwer, bis zur 79. Minute. Nach schöner Cuadrado-Vorarbeit sorgte Higuain für den Ausgleich. Durch dieses Remis steht Juventus weiterhin drei Punkte vor Sporting Lissabon auf dem zweiten Tabellenrang der Gruppe D.

 

Manchester United souverän im Achtelfinale

Auch in Gruppe A qualifizierte sich bereits ein Team für das Achtelfinale. Manchester United feierte zu Hause gegen Benfica Lissabon dank eines glücklichen Eigentores (45.) und eines Blind-Elfmeters (78.) den vierten Sieg im vierten Spiel und steht somit frühzeitig und souverän in der nächsten Runde. Benfica Lissabon steht weiterhin mit 0 Punkten am Tabellenende.

Im zweiten Spiel der Gruppe sah es für den FC Basel zu Hause gegen ZSKA Moskau lange nach einem Sieg und somit der frühzeitigen Achtelfinal-Qualifikation aus. Nach der 1:0 Pausenführung durch einen Zuffi-Treffer drehten die Russen das Spiel durch Tore von Dzagoev (65.) und Wernbloom (79.) aber zu ihren Gunsten. In der Tabelle liegen die beiden Teams somit nach Punkten gleichauf, der Kampf um das zweite Achtelfinal-Ticket ist weiterhin völlig offen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Rom deklassiert Chelsea - Bayern, Paris SG und ManUnited im Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen