CL-Quali: Salzburg mit 1:0-Auswärtssieg

Soriano sorgte für den einzigen Treffer in einer schwachen Partie.
Soriano sorgte für den einzigen Treffer in einer schwachen Partie. ©APA
Salzburg verschaffte sich im Hinspiel der 3. Runde der Champions League Qualifikation durch einen 0:1-Sieg bei Partizani Tirana eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Soriano sorgte per Elfmeter für den einzigen Treffer.

In der dritten Runde der Qualifikation für die diesjährige Champions League ging es für den FC Salzburg, wie Red Bull Salzburg bei internationalen Spielen genannt wird, gegen Partizani Tirana. Im heutigen Hinspiel in Albanien entwickelte sich eine Partie auf sehr überschaubarem Niveau. Salzburg versuchte das Spiel zu machen, kam gegen gut gestaffelte Hausherren aber so gut wie nie gefährlich vor das Tor. Da auch Partizani kaum nach vorne spielte, ging es torlos in die Halbzeit.

 

Ein Ausschluss auf beiden Seiten

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Kein Team konnte sich zählbare Chancen erspielen. In der 54. Minute schwächte sich Salzburg selbst, als Samassekou innerhalb von nur vier Minuten zweimal Gelb sah und vom Feld musste. Dennoch gingen die Gäste in der 71. Minute in Führung, als Soriano nach Foul an Berisha per Elfmeter auf 0:1 stellte. Kurz darauf musste der Torschütze jedoch verletzt vom Feld – Karali sah dafür zu Recht die Rote Karte.

In der restlichen Spielzeit kontrollierte Salzburg die Partie und geht nach dem knappen 0:1-Auswärtssieg mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel kommende Woche. Sollte diese Runde überstanden werden, bedarf es im Playoff um den endgültigen Einzug in die Gruppenphase jedoch sicherlich eine deutliche Leistungssteigerung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • CL-Quali: Salzburg mit 1:0-Auswärtssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen