Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

CL-Quali: Mageres 1:1 für Red Bull Salzburg

Salzburg hat im dritten Anlauf auf die Champions-League-Gruppenphase einen unerwarteten Rückschlag einstecken müssen. Österreichs Fußball-Meister musste sich im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde gegen Bohemians Dublin am Mittwochabend mit einem 1:1 (1:0) begnügen und bescherte Neo-Coach Huub Stevens in dessen erstem Pflichtspiel damit einen enttäuschenden Einstand.
Salzburg vs. Bohemians Dublin

Milan Dudic (25.) erzielte vor 12.300 Zuschauern im Stadion Wals-Siezenheim nach einem Eckball per Kopf zwar die Führung für Salzburg, danach fabrizierten die Hausherren aber einen klassischen Selbstfaller. Marc Janko scheiterte zunächst mit einem Foul-Elfmeter (58.) am starken Dublin-Schlussmann Brian Murphy, praktisch im Gegenstoß traf Joseph Ndo (60.) zum Ausgleich. Salzburg geht damit mit einer Hypothek eines Gegentreffers ins Rückspiel im Dalymount Park der irischen Hauptstadt am kommenden Mittwoch.

Die spielerisch schwachen Salzburger müssen nach dem ersten Teil der angestrebten Pflichtaufgabe auf den Weg in die Millionenliga damit gehörig zittern. Dabei war das Team von der “Grünen Insel” in Summe ungefährlich. Zwar versuchten die Iren mit ihrem 4-1-4-1-System die Räume dicht zu machen, offensiv waren sie jedoch kaum zu sehen. Den Mozartststädtern war hingegen anzusehen, dass das mit den drei Neulingen Svento, Cziommer und Schwegler eingelaufene Team noch ganz und gar nicht eingespielt ist.

Kaum zusammenhängende Aktionen und ein wild gestikulierender Stevens prägten nicht nur in den ersten Minuten das Bild. Salzburg – wo überraschend Cziommer und Aufhauser zu Beginn den Vorzug vor Ilic und Augustinussen bekamen – zeigte wenig Mut zur Offensive und stand bei Ballbesitz von Dublin tief in der eigenen Hälfte. Goalgetter Janko wirkte als Solo-Spitze vor einem Fünfer-Mittelfeld isoliert und erhielt wenig brauchbare Bälle.

Warnschüsse von Leitgeb (14.) und Ngwat-Mahop (22.) brachten Gäste-Keeper Murphy nicht in Verlegenheit, ehe der nach einem Corner von Svento sträflich vernachlässigte Innenverteidiger Dudic zuschlug. Die Verkrampfung im Spiel der Salzburger löste sich dadurch aber nicht, bezeichnenderweise aus einem Konter fand Leitgeb (34.) erneut in Murphy seinen Meister. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die “Bullen” eigentlich alles schuldig.

Janko fand mit einem Lattenkopfball nach einer Flanke von Schwegler sowie aus einem Foul-Elfmeter zunächst noch zwei Riesenchancen auf die beruhigende 2:0-Führung vor. Der ÖFB-Teamstürmer scheiterte nach einem Foul an ihm vom Elferpunkt aber am nun überragenden Murphy. Im Gegenzug fingen sich die Salzburger noch den unnötigen Gegentreffer ein.

Nachdem die Hintermannschaft der Hausherren kollektiv geschlafen hatte, drückte Ndo zur Freude der rund 400 mitgereisten Bohemians-Fans einen Kopfball von Byrne über die Linie. Für Salzburg war es der erste Gegentreffer im fünften Champions-League-Quali-Heimspiel der Red-Bull-Ära. Stevens reagierte daraufhin mit einer Wechselorgie und brachte mit Jezek, Ilic und Nelisse frische Kräfte. Ein Nelisse-Kopfball (82.) ging über das Tor, dann gesellte sich auch noch Pech dazu: Ngwat-Mahop traf in der 90. Minute nur die Außenstange.

Spielbericht:

Red Bull Salzburg – Bohemians Dublin 1:1 (1:0)
Salzburg, Stadion Wals-Siezenheim, 12.300
SR Nicolai Vollquartz/DEN

Torfolge:
1:0 (25.) Dudic
1:1 (60.) Ndo

Salzburg: Gustafsson – Schwegler, Sekagya, Dudic, Opdam (65. Jezek)
– Leitgeb, Aufhauser – Ngwat-Mahop, Cziommer (63. Ilic), Svento –
Janko (73. Nelisse)

Dublin: B. Murphy – Rossiter (92. Madden), Shelley, Oman, Powell –
Keegan – Byrne (73. A. Murphy), Ndo, Deegan, Brennan – Crowe

Gelbe Karten: Sekagya bzw. Keine
Die Besten: Dudic, Leitgeb, Schwegler bzw. B. Murphy, Powell, Ndo
Anmerkung: Janko scheiterte mit Elfmeter an Murphy (58.)

Rückspiel am 22. Juli im Dalymount Park in Dublin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • CL-Quali: Mageres 1:1 für Red Bull Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen