AA

Siege für fast alle Favoriten - Ergebnisse vom CL-Mittwoch

Irre Partie in Liverpool
Irre Partie in Liverpool ©APA
In einem überaus unterhaltsamen Spiel besiegt der FC Liverpool den AC Milan mit 3:2. Auch Manchester City und Real Madrid feiern Auftaktsiege.
CL-Livecenter

In den Gruppen A bis D wurde am Mittwoch der erste Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Champions League absolviert.

Der Spieltag im Liveticker

Irre erste Halbzeit in Liverpool

Beim Duell zwischen dem FC Liverpool und dem AC Milan sahen die Zuschauer eine vor allem in den ersten 35 Minuten entfesselte Heimmannschaft. Die logische Konsequenz war die frühe Führung, ein Schuss von Alexander-Arnold wurde unhaltbar abgefälscht.

In weiterer Folge verpassten es die Reds, weitere Tore nachzulegen. Chancen dafür waren mehr als genug vorhanden, unter anderem vergab Salah sogar einen Elfmeter (14.). Kurz vor Seitenwechsel sollte sich dann eine alte Fußballerweissheit bewahrheiten. Mit den ersten beiden nennenswerten Aktionen stellte der italienische Vizemeister das Geschehen an der Anfield Road komplett auf den Kopf. Rebic (42.) und Diaz (44.) trafen und besorgten den eigentlich völlig unverdienten 2:1-Pausenstand aus Sicht der Gäste.

Reds drehen die Partie

In Halbzeit zwei zappelte der Ball dann erneut im Netz des FC Liverpool, der Treffer fand aber aufgrund einer Abseitsposition keine Anerkennung. So war es wenig später Salah, der den Ausgleich für sein Team besorgte (49.). Henderson brachte die Klopp-Elf dann zurück auf die Siegerstraße, der Kapitän schoss sehenswert per Dropkick ein (69.).

Das 3:2 war gleichzeitig auch der Endstand in dieser ereignisreichen Partie. Der Sieg für den FC Liverpool war hochverdient, die Klopp-Elf war klar spielbestimmend, musste gegen effiziente Italiener aber hart kämpfen und einen Pausenrückstand wettmachen.

Deutlich weniger ereignisreich war das Parallelspiel in Gruppe B zwischen Atletico Madrid und dem FC Porto. Die schwache Partie endete schließlich mit einem torlosen Remis. Die Portugiesen erzielten zwar einen Treffer, der allerdings nach Konsultation des VAR aufgrund eines angeblichen Foulspiels aberkannt wurde (81.).

City startet mit Sieg gegen Leipzig

In Gruppe A trafen Manchester City und RB Leipzig aufeinander. Der Vorjahresfinalist hatte deutliche Vorteile und es ging nach Treffern von Ake (16.), einem Eigentor von Mukiele (28.) sowie einem verwandelten Elfmeter von Mahrez (45.) mit einem 3:1-Pausenstand in die Katakomben. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Deutschen erzielte Nkunku (42.).

Nach Wiederbeginn waren die Leipziger zunächst besser in der Partie, Nkunku verkürzte nach 51 Minuten zum 2:3. Die Freude darüber hielt allerdings nicht lange, Grealish stellte nur fünf Minuten später den Abstand von zwei Toren erneut her. Die Schützlinge von Jessie Marsch gaben aber auch nach diesem neuerlichen Rückschlag nicht auf, Nkunku sorgte mit seinem dritten Treffer eine Viertelstunde vor dem Ende noch einmal für Spannung.

Allerdings antwortete der englische Meister erneut schnell, Cancelo traf nur kurze Zeit nach dem Anstoß zum 5:3. Den 6:3-Endstand besorgte Gabriel Jesus nach 86 Minuten.

Brügge trotzt PSG Punkt ab

Im zweiten Spiel dieser Gruppe kam es zum Duell zwischen Club Brügge und Paris Saint-Germain. Bei PSG standen erstmals Messi, Neymar und Mbappe gemeinsam in der Startelf. Standesgemäß gingen die Franzosen dann auch in Führung, Herrera traf nach einer Viertelstunde. Die Belgier spielten allerdings mutig weiter und kamen durch Vanaken nicht unverdient zum Ausgleich (27.).

Auch im zweiten Durchgang präsentierte sich Brügge ohne Furcht und brachte den haushohen Favoriten an den Rand einer Niederlage. Es blieb schlussendlich beim 1:1, der Start für die Startruppe aus der französichen Haupstadt in die CL-Saison verlief also durchwachsen.

Real siegt mit Last-Minute-Tor

Das Schlagerspiel in Gruppe D stieg im altehrwürdigen San Siro Stadion zwischen Inter Mailand und Real Madrid. Lange Zeit ging aus dem Spiel so gut wie gar nichts und so entschieden die Madrilenen mit einem späten Treffer von Rodrygo in Minute 90 die Partie zu ihren Gunsten.

Ein perfektes Königsklassen-Debüt gelang Sheriff Tiraspol. Das Team aus Moldau besiegte Shaktar Donezk mit 2:0 und holt damit gleich im ersten CL-Spiel einen Dreier. Traore (16.) und Yansane (62.) waren die beiden Torschützen.

Ajax und BVB feiern Auswärtssiege

Einen deutlichen Auftakterfolg gelang Ajax Amsterdam in Gruppe C. Die Niederländer siegten dank Blitzstart beim portugiesischen Meister Sporting Lissabon mit 5:1. Sebastien Haller gelangen dabei in seinem ersten Spiel in der Königsklasse gleich vier Treffer (2., 9., 51., 63.).

Ebenfalls mit drei Zählern startete Borussia Dortmund gegen Besiktas Istanbul in die neue CL-Saison. Bellingham (20.) und Haaland (45.+3) scorten für die Rose-Elf, der Anschlusstreffer von Montero in Minute 94 kam zu spät.

Das CL-Live-Center auf VOL.AT

(VOL.AT)


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Siege für fast alle Favoriten - Ergebnisse vom CL-Mittwoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen