AA

CL-Halbfinale: Real und Chelsea trennen sich 1:1

Timo Werner (l.) vergab schon nach 10 Minuten die erste große Chance des Spiels.
Timo Werner (l.) vergab schon nach 10 Minuten die erste große Chance des Spiels. ©AFP
Rekordsieger Real Madrid und Chelsea London trennen sich im Halbfinal-Hinspiel der Champions League mit einem leistungsgerechten 1:1-Remis.

Mit dem Halbfinal-Hinspiel zwischen Real Madrid und Chelsea wurde heute die entscheidende Phase der diesjährigen Champions League eingeläutet. Dabei durfte man durchaus von einem ausgeglichenen Duell ausgehen. Doch die Gäste aus London legten mit viel Tempo los und vergaben in Person von Timo Werner in der 10. Minute die erste 100-prozentige Chance. Nur vier Minuten später machte es Pulisic deutlich besser, umspielte Courtois und sorgte für das verdiente 1:0. Nach der starken Chelsea-Startphase war mit einem Pfostenschuss von Benzema in der 23. Minuten auch Real im Spiel angekommen. In der 29. Minute war es wie so oft in dieser Saison erneut Benzema, der nach einem Eckball sehenswert zum Ausgleich traf. Mit diesem 1:1 ging es in die Pause.

Schwache zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit sahen die Fans vor den TV-Geräten eine komplett anderes Spiel. Beide Mannschaften konzentrierten sich nun vermehrt auf eine stabile Defensive. Dies führte dazu, dass sich die Teams gegenseitig mehr oder weniger neutralisierten und Chancen absolute Mangelware waren. Da auch in der Schlussphase keinem Team ein Lucky Punch gelang, endete das heutige Halbfinal-Hinspiel mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Durch dieses Remis ist für das Rückspiel nächste Woche alles offen, wobei Chelsea durch das erzielte Auswärtstor leichte Vorteile hat.

Liveticker-Nachlese

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • CL-Halbfinale: Real und Chelsea trennen sich 1:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen