AA

CIA: Cheney "Vizepräsident für Folter"

Ein ehemaliger Direktor des US-Geheimdienstes CIA hat im Zusammenhang mit Foltervorwürfen gegen die USA schwere Anschuldigungen gegen den amerikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney erhoben.

Cheney sei der „Vizepräsident für Folter“, sagte Admiral Stansfield Turner, Chef der CIA in den 70er Jahren. Der Vizepräsident beaufsichtige die Foltermethoden, die bei Terrorverdächtigen angewendet würden und beschädige damit das Ansehen der USA.

Die US-Regierung hat bisher stets bestritten, mögliche El-Kaida-Mitglieder zu foltern, um Informationen zu bekommen. Menschenrechtsorganisationen und Oppositionelle behaupten das Gegenteil.

„Wir haben die Linie überschritten und ein gefährliches Gebiet betreten“, sagte Turner dem britischen Fernsehsender ITV am Donnerstagabend. „Ich bin beschämt, dass die USA einen Vizepräsidenten für Folter haben. Das ist verwerflich. (…) Er befürwortet Folter, was sonst sollte es sein?“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • CIA: Cheney "Vizepräsident für Folter"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen