Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christoph Waltz soll in neuem Bond-Film spielen

Noch keine Bestätigung über das Engagement von Christoph Waltz gibt es von Produktionsseite.
Noch keine Bestätigung über das Engagement von Christoph Waltz gibt es von Produktionsseite. ©EPA
Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz soll im neuen Bond-Film mitspielen, berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Mail" unter Berufung auf das Umfeld der Produktion.

Ob der österreichische Schauspieler als Bösewicht engagiert wurde, war vorerst nicht klar. Von den Produzenten gab es keine Stellungnahme zu de Meldung.Beim 24. Film der James-Bond-Serie, dessen Titel noch nicht bekannt gegeben wurde, wird wieder Sam Mendes (“Skyfall”) Regie führen. In die Rolle des britischen Agenten schlüpft einmal mehr Daniel Craig, die französische Schauspielerin Lea Seydoux steht als Bond-Girl vor der Kamera. Im Oktober 2015 soll der Film, der zum Teil auch in Österreich, nämlich in Osttirol und Sölden, gedreht wird, ins Kino kommen.

James Bond in Tirol: Nichts Offizielles

Die Hinweise auf eine bevorstehende Spionage-Arbeit im Auftrag Ihrer Majestät reißen nicht ab, die offizielle Bestätigung steht weiter aus: Der Dreh für den 24. James Bond- Film mit dem Arbeitstitel “Bond 24” in Tirol bleibt ein Rätsel. Wenn auch eines mit vielen offenen Geheimnissen, denn die Vorbereitungen dürften auf Hochtouren laufen – sowohl im Osttiroler Obertilliach als auch in Sölden.

Während im Osttiroler Lesachtal in den vergangenen Monaten unter anderem ein größeres Holzhaus als Filmkulisse am nördlichen Ortsrand aufgebaut worden war, berichtete die “Tiroler Tageszeitung” in ihrer Freitagsausgabe davon, dass derzeit auch in Sölden die für die Filmarbeiten nötige Infrastruktur entstehe. Von einer Containersiedlung auf freiem Feld sei genauso die Rede wie von einem Hubschrauberlandeplatz, hieß es in der “TT”. Auch über von Sicherheitskräften bewachte Baustellen wurde berichtet.

Dreharbeiten im Jänner

Auch ein genauer Dreh-Zeitplan soll bereits existieren: Ab 8. Jänner soll das 400 Mann starke Filmteam in Sölden drehen, zuvor in Obertilliach. Dort werde die Bevölkerung in den kommenden Tagen mittels Postwurfs informiert, hieß es. Am 9. Februar soll die Produktion dann für vier weitere Tage ins Ötztal zurückkehren. Gedreht werden dürfte vor allem direkt am Gletscher, der für diesen Zeitraum trotz der laufenden Hochsaison für die Öffentlichkeit gesperrt werden soll.

Cine Tirol-Chef Johannes Köck blieb unterdessen gegenüber der APA bei seiner Linie der vergangenen Monate. Er könne derzeit noch keine Stellungnahme bzw. offizielle Bestätigung abgeben. Köck stellte aber eine Information für Anfang Dezember in Aussicht. Neben Köck hatten auch sämtliche anderen offiziellen Stellen stets angegeben, keine Informationen geben zu dürfen. “Schweigepflicht”, “Schweigegelübde” oder “Schweigeklausel” waren dabei die gängigen Formulierungen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Christoph Waltz soll in neuem Bond-Film spielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen