Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christoph Dür zu Gast in Kaufmanns Atelier

Wolfurt. Der 28-jährige Wolfurter erfüllte sich am Samstag, den 27. Mai einen lang ersehnten Wunsch. Er konnte einen Nachmittag lang gemeinsam mit dem Maler Johannes Kaufmann in dessen Wolfurter Atelier Bilder gestalten.

Rund sechs Jahre ist es her, seit ein Autounfall das Leben von Christoph Dür völlig auf den Kopf stellte. Mit viel Einsatz, Kraft und Geduld meistert er sein Schicksal und seine körperlichen Beeinträchtigungen. Seit einigen Monaten widmet sich Christoph Dür nun intensiv seinem neuen Hobby, dem Malen. Mittlerweile hat er schon sehr viele Bilder gestaltet. Doch einmal wollte er in einem „richtigen“ Atelier sein.
Der Schwarzacher Künstler Johannes Kaufmann erfuhr davon und lud Christoph umgehend in sein Atelier in der Wolfurter Hofsteigstraße ein. Ob mit dem Pinsel, der Spachtel, dem Schwamm oder sonstigen Geräten – die Ergebnisse sind absolut sehenswert. „Ich bin total begeistert von Christoph. Er hat großes Talent. Aber in erster Linie bewundere ich seinen Tatendrang und seine Motivation. Toll, wie er und seine Familie das neue Leben meistern“, erklärte Johannes Kaufmann.
Übrigens: Eine eigene Ausstellung von Christoph Dür ist in Planung. Kein Wunder, bei so vielen sehenswerten Malereien.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Christoph Dür zu Gast in Kaufmanns Atelier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen