AA

Christiane F. wieder im Drogensumpf?

Ihre Geschichte bewegte eine ganze Generation: Die Rede ist von Christiane F., bekannt durch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Im Roman schaffte sie den Ausstieg aus dem Drogensumpf. Jetzt soll sie angeblich einen Rückfall erlitten haben.

Ihr Sohn wurde laut “20min” ihrer Obhut entzogen. Wohin harte Drogen führen können wurde vielen Menschen durch den Roman und den Film “Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” bewusst. Die tragische Heldin des Dramas war Christiane F.

In den 70er-Jahren kam sie erstmals mit Drogen in Berührung. Mit 14 ging sie an den Bahnhof Zoo um sich zu prostituieren. Ein Strichjunge, ihr ebenfalls drogensüchtiger Freund Detlev unterstützte sie. Christiane F. schaffte den Ausstieg von den Drogen, als ihre beste Freundin Babsi starb. Sie war die jüngste Drogentote Deutschlands.

Angeblich ist sie jetzt wieder rückfällig geworden. Wie die Berliner Zeitung “B.Z.” berichtet, nehme die heute 46-Jährige wieder Drogen und verkehre in der Szene am Kottbusser Tor in Berlin. Außerdem habe ihre das Jugendamt ihren 11-jährigen Sohn weggenommen. Eine Rückkehr sei derzeit wohl “ausgeschlossen”.

 

(Quelle: 20min)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Christiane F. wieder im Drogensumpf?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen