Chris Brown hat sich entschuldigt

©AP
Der Sänger entschuldigte sich jetzt öffentlich und bat seine Fans um Vergebung.
Sängerin Rihanna beim NBA Basketball Finale 2009
Rihanna-Prügel-Prozess: Chris Brown mit Bewährung
Bilder von Sängerin Rihanna im Frühling 2009
Chris Brown entschuldigt sich öffentlich

Mehr als fünf Monate nach dem tätlichen Angriff auf seine damalige Freundin, Sängerin Rihanna, hat sich US-Rapper Chris Brown erstmals öffentlich entschuldigt. In einer zweiminütigen Video­botschaft auf seiner Homepage sagt er reumütig, dass er sich für den Vorfall schämt und dass sein Verhalten durch nichts zu entschuldigen ist. Er habe dies Rihanna bereits „unzählige Male“ versichert, aber auf Anraten seines Anwalts habe er dies zunächst nicht öffentlich sagen können.

Wolle an sich arbeiten

Brown erklärte, dass er hart an sich arbeitet, um später einmal wieder als „Vorbild“ angesehen zu werden. Seine Fans bat er um Vergebung. Vor einem Monat stimmten die Anwälte des Hip-Hop-Stars mit der Staatsanwaltschaft einem Deal zu, der 180 Tage gemeinnützige Arbeit vorsieht. Brown muss zudem eine Strafe zahlen, von Rihanna Abstand halten und an einem Programm für Täter häuslicher Gewalt teilnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Chris Brown hat sich entschuldigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen