AA

China: Zwei Grubenexplosionen

Nach Explosionen in zwei chinesischen Kohlebergwerken sind insgesamt 36 Arbeiter vermisst worden. 25 Bergleute saßen nach einer Detonation am Montag in einer Mine in der Inneren Mongolei fest.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete, konnten acht ihrer Kollegen zuvor befreit werden.

Elf weitere Kumpel waren in einem Bergwerk im Bezirk Yongxing in der zentralchinesischen Provinz Hunan eingeschlossen, wie es weiter hieß. Das Unglück habe sich am Sonntag ereignet. Wegen einer hohen Gaskonzentration unter Tage konnten die Rettungskräfte die Mine laut Xinhua zunächst nicht betreten.

In chinesischen Bergwerken kommen bei Bränden, Überschwemmungen und Explosionen jedes Jahr mehrere tausend Menschen ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Zwei Grubenexplosionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen