AA

China will Landgewinnung im Südchinesischen Meer abschließen

China will seine umstrittene Landgewinnung an den Spratly-Inseln im Südchinesischen Meer "wie geplant in den kommenden Tagen abschließen".

Der Sprecher des Außenministeriums, Lu Kang, verteidigte am Dienstag in Peking die Bauvorhaben, die “neben Bedürfnissen der militärischen Verteidigung” vor allem zivilen Zwecken dienten.

Spannungen ausgelöst

Er nannte Such- und Rettungsdienste auf See, Katastrophenschutz, Meeresforschung, Seeverkehrssicherheit und Fischerei. Nach der Landgewinnung werde China die dafür notwendigen Einrichtungen bauen. Die Bauarbeiten auf den von China beanspruchten Inseln haben Spannung mit Nachbarländern und den USA ausgelöst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • China will Landgewinnung im Südchinesischen Meer abschließen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen