AA

China lässt Gipfel mit EU wegen Streits um Dalai Lama platzen

China hat das für kommende Woche geplante Gipfeltreffen mit der Europäischen Union wegen des Streits um die Politik des Dalai Lama platzen lassen.

In einer am Mittwoch in Brüssel veröffentlichten Erklärung der EU hieß es, Peking habe das für Montag (1. Dezember) in Lyon geplante Treffen verschoben.

Hintergrund seien Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf ein geplantes Treffen zwischen Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und dem geistigen Oberhaupt der Tibeter, sagten EU-Diplomaten am Mittwoch. Der Dalai Lama macht sich für eine größere Autonomie seiner Heimatregion stark. Die kommunistische Regierung in Peking wirft dem buddhistischen Geistlichen vor, Tibet von China abspalten zu wollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • China lässt Gipfel mit EU wegen Streits um Dalai Lama platzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen