China: Höchste Eisenbahnlinie der Welt

China hat am Samstag die höchste Eisenbahnlinie der Welt eingeweiht. Der erste Zug mit 900 Fahrgästen ist um 11.05 Uhr (05.05 Uhr MESZ) losgefahren.

Der chinesische Staatschef Hu Jintao bezeichnete die Bahn bei der Eröffnungsfeier in Golmud in der nordwestlichen Provinz Qinghaials „ein großes Wunder für die Welt“.

Künftig werden auf der Strecke zwischen Chinas Hauptstadt Peking und der tibetischen Hauptstadt Lhasa Züge in teilweise mehr als 5.000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel fahren. Seit 2001 war fieberhaft am letzten Teilstück der 4.561 Kilometer langen Strecke gearbeitet worden.

Mit der Zugverbindung hoffen die chinesischen Behörden nicht nur, den Fremdenverkehr in die landschaftlich atemberaubende Region zu fördern, sondern der gesamte Westen des Landes, der dem allgemeinen Wirtschaftsboom hinterherhinkt, soll so einen Anstoß bekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Höchste Eisenbahnlinie der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen