AA

China: Flugzeug nach Bombendrohung zur Landung gezwungen

©APA
Nur wenige Stunden vor Eröffnung der Olympischen Spiele ist ein chinesisches Flugzeug wegen einer Bombendrohung zu seinem Startflughafen im japanischen Nagoya zurückgekehrt.

Flug 406 habe nach der Drohung zurückkommen müssen, sagte am Freitag eine Sprecherin des japanischen Flughafens. “Niemand wurde verletzt. Sobald die Sicherheit des Flugzeugs gewährleistet ist, wird es wieder starten.”

Die Maschine der Air China befand sich den Angaben zufolge auf dem Weg nach Chongqing in der Provinz Sichuan. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete, wurde in einem E-Mail angedeutet, dass mit der Bombendrohung die Spiele in Peking gestört werden sollten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Flugzeug nach Bombendrohung zur Landung gezwungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen