AA

China: Explosion in Chemiewerk

Bei einer Explosion in einem ostchinesischen Chemiewerk sind 14 Menschen getötet und 30 verletzt worden - zweites Explosionsunglück in chinesischer Chemieindustrie innerhalb von zwei Tagen.

Die Explosion habe eine Werkhalle der Strengstofffabrik der Dun’an-Chemiegruppe in der Provinz Anhui zerstört und ein Feuer ausgelöst, gegen das Feuerwehrleute noch am Samstag kämpften, hieß es auf der Webseite der Stadt Maanshan, in deren Kreis die Fabrik liegt.

Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete unter Berufung auf die Provinzverwaltung, es sei noch immer nicht bekannt, wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt der Explosion am Freitag in der Anlage aufgehalten hätten. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass die Explosion möglicherweise beim Umgang mit Sprengstoff ausgelöst worden sei.

Die Anlage wurde aus Sorge vor weiteren Explosionen abgesperrt. Am Donnerstag bei einer Detonation in der Provinz Zhejiang eine Person verletzt worden. Zwei weitere wurden noch vermisst. Am Montag wurde ein Fluss im Norden des Landes kontaminiert, als ein Lastwagen seine Ladung Steinkohlenteer verlor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Explosion in Chemiewerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen