Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

China: Erneutes Grubenunglück

Drei Tage nach der schweren Explosion in einem nordchinesischen Bergwerk sind bei einem weiteren Bergwerksunglück am Mittwoch mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen.

Drei weitere Kumpel wurden nach der Gasexplosion in einer Kohlegrube in der südwestlichen Provinz Guizhou noch vermisst, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete.

Erst am Sonntag waren bei einer Gasexplosion in einer Grube in der Provinz Shaanxi im Nordwesten des Landes 166 Menschen getötet worden. Die veralteten und unzureichend gesicherten Bergwerke in der Volksrepublik gelten als die gefährlichsten der Welt. Amtlichen Angaben zufolge sterben jedes Jahr durchschnittlich mehr als 7.000 Bergleute bei Unglücken in China; nach Berechnungen von Menschenrechtsaktivisten dürfte die tatsächliche Zahl bei 20.000 Toten im Jahr liegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Erneutes Grubenunglück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.