Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Cheryl Cole ist "Lover und Fighter"

©APA/Hans Klaus Techt
Die britische Hitparaden- und Klatschspaltenstürmerin will nun auch außerhalb der Heimat durchzustarten. Am 5. März soll ihre CD "3 Words" - eine clevere Mischung aus RnB und Pop in Österreich erscheinen.
Cheryl Cole
Song - "Fight For This Love"(Live at the DLD - Germany)
Cheryl Cole - Fight For This Love

Cheryl Cole ist ein moderner Allround-Popstar: Eine gute Sängerin mit Songs, die auf den Massengeschmack perfekt abgestimmt sind, Tänzerin, Pin-Up, Dauergast in Klatschspalten, zum Erfolg gecastet und mittlerweile selbst als Juror in einer Casting-Show permanent im britischen TV präsent. “Hinter allem, was ich erreicht habe, steckt harte Arbeit. Das ist ein Teil meines Berufs”, sagte die Engländerin im Gespräch mit der APA in Wien.

Seit sieben Jahren ist die 26-Jährige aus den britischen Charts, aber auch aus Boulevard-Medien nicht mehr wegzudenken. Mit der in einer Fernsehsendung formierten Gruppe Girls Aloud feierte sie große Erfolge, solo schaffte sie mit “Fight For This Love” auf der Insel die “sich am schnellsten verkaufende Single 2009”. “Mit diesem Song kann sich jeder identifizieren – egal ob Teenager, Mann oder Frau. Jeder erlebt irgendwann im Leben Momente, in denen man kämpfen muss”, so die gebürtige Cheryl Tweedy aus Newcastle.

Standhafte Liebe empfindet das Starlet für den Fußballer Ashley Cole, dem die Yellow-Press mehrfachen Ehebruch nachsagte (und seine angeblichen Geliebten ausführlich zu Wort kommen ließ). Und was die Kämpferin betrifft: Nach einer Handgreiflichkeit mit einer Klofrau wurde die (laut Magazin-Umfrage) “sexiest Frau der Welt” zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Die Schlagzeilen waren dementsprechend böse. “Natürlich machen die Boulevard-Medien in England viel Druck. Aber ich kenne eigentlich nichts anderes. Seit ich mit Girls Aloud begonnen habe, war dieser Druck da.”

Nun außerhalb der Heimat durchzustarten, sei auch deshalb ein gutes Gefühl: “Hier spüre ich diesen Druck nicht, die Leute interessieren sich in erster Linie wegen der Musik für mich.”

Das am 5. März in Österreich erscheinende Album “3 Words” – welche das sind “bleibt ein Geheimnis” (Cole) – bietet eine clever arrangierte Mischung aus R&B und Pop, die sich vom Girls Aloud-Stil doch unterscheidet. “Ich wollte einen neuen Sound und nicht wie jemand anderer klingen”, gab die Hitparaden-Stürmerin (im UK schoss die Platte direkt auf den ersten Platz) mit Hochglanz-Look zu Protokoll. “Meine Einflüsse kommen definitiv aus dem R&B, ich bin mit TLC, Mary J. Blige und Destiny’s Child aufgewachsen. Aber Musik verändert sich, das ist das Schöne daran.”

Cheryl Cole im Interview in Wien:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Cheryl Cole ist "Lover und Fighter"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen