AA

Chelsea holt sich den UEFA Supercup 2021

Chelsea und Villarreal lieferten sich ein offenes Duell mit Chancen auf beiden Seiten.
Chelsea und Villarreal lieferten sich ein offenes Duell mit Chancen auf beiden Seiten. ©AFP
Im Duell zwischen CL-Sieger Chelsea und EL-Sieger Villarreal setzten sich die Engländer mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen durch.

Am heutigen Abend kam es in Belfast zum UEFA-Supercup. Dabei traf Champions League Sieger FC Chelsea auf Villarreal, den aktuellen Titelträger der Europa League. Und die noch ohne den ein oder anderen Stammspieler antretenden Engländer machten von der ersten Minute weg viel Druck. Nachdem mehrere Chancen ausgelassen wurden, gelang Ziyech in der 27. Minute nach einem schönen Spielzug über Alonso und Havertz der hochverdiente Führungstreffer. Da Chelsea in weiterer Folge gute Möglichkeiten ausließ und Villarreals Moreno in der Nachspielzeit bei der besten Chance der Spanier an der Latte scheiterte, ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Verdienter Ausgleich

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Villarreal besser im Spiel und kam gleich zu einer guten Möglichkeit. Doch Moreno scheiterte aus ausichtsreicher Position an Mendy und dem Pfosten. Nach einer kurzen Verschnaufpause gab es 20 Minuten vor Schluss die nächste Druckphase der Spanier und dieses Mal führte diese zum Erfolg. In der 73. Minute sorgte Gerard Moreno nach einem schönen Doppelpass für das verdiente 1:1. In der Schlussphase gelang keinem Team der Lucky Punch und es ging in die Verlängerung.

Chelsea verpasst Entscheidung

Dort hatte Pulisic in der 100. Minute die große Chance auf die Führung, schoss den Ball per Außenrist aber knapp am Tor vorbei. Kurz nach dem Seitenwechsel rettete Asenjo seinem Team mit einer starken Parade gegen Mount das 1:1. Somit ging es nach 120 Minuten ins Elfmeterschießen - dafür wechselte Chelsea-Trainer Tuchel kurz vor Spielende extra noch Torhüter Kepa ein.

Im Elfmeterschießen scheiterte Havertz gleich als erster Schütze an Asenjo. Villarreals Startschütze Moreno traf anschließend per Innenpfosten. Nach dem Treffer von Azpilicueta scheiterte Mandi an Kepa, das Duell war somit wieder ausgeglichen. Nachdem die nächsten Schützen Alonso, Estupinan, Mount, Gomez, Jorginho, Raba, Pulisic, Foith und Rüdiger trafen, scheiterte Albiol am eingewechselten Torhüter Kepa - dieser wurde somit zum Finalhelden für Chelsea.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Chelsea holt sich den UEFA Supercup 2021
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen