AA

Checkfelix analysiert Flugpreise: So buchen Sie Ihren Flug am günstigsten

Checkfelix sah sich die Flugprese und deren Entwicklung genauer an.
Checkfelix sah sich die Flugprese und deren Entwicklung genauer an. ©Bilderbox.at (Symbolbild)
Früh buchen lohnt sich nicht: Die Reisesuchmaschine checkfelix.com nahm die Flugpreise und deren Entwicklung genauer unter die Lupe. Basis der Untersuchung: die rund 18 Millionen Suchabfragen österreichischer User für Flüge ins In- und Ausland im Vorjahr.

Wer einen Inlandsflug plant, ist ca. acht Wochen vor Abflug am günstigsten dran. Ab diesem Zeitpunkt steigen die Ticketkosten kontinuierlich an, um drei Tage vor Reiseantritt auf den höchsten Wert zu klettern. Er liegt dann mit rund 285 Euro mehr als doppelt so hoch wie acht Wochen davor (135 Euro). Beim Ticketkauf drei Monate vor dem Start des Trips ergeben sich laut checkfelix-Analyse Kosten von ca. 170 Euro für ein Hin- und Rückflugticket in Österreich.

„Unsere Expertise, die auf der Analyse konkreter Flugpreise im Jahresverlauf beruht“, sagt John-Lee Saez, Managing Director von checkfelix, „zeigt deutlich, dass sich Vergleichen und Beobachten wirklich auszahlt.“ Auch gerne propagierte Frühbucherboni diverser Anbieter, so Saez weiter, führen Konsumenten nicht zwangsläufig zum günstigsten Angebot.

Beste Preise für Auslandsflüge

Bei Flugreisen ins Ausland zeigt sich hingegen ein ganz anderes Preismuster. Am teuersten kommen Hin- und Rückflugtickets sechs Monate vor Reisebeginn und fallen danach rasant bis etwa zwei Wochen vor dem Abflug, was sich als optimaler Buchungszeitpunkt empfiehlt. In den verbleibenden 14 Tagen bis zur Abreise, steigen die Preise wieder, allerdings erreichen sie nicht den Höchstwert von sechs Monaten zuvor.

In absoluten Zahlen: Ein Hin- und Retourflug zu einem Ziel jenseits der österreichischen Landesgrenzen kostet sechs Monate vor Reiseantritt rund 460 Euro im Durchschnitt. Wer die Nerven zum Zuwarten bis 14 Tage vor Abflug hat, darf sich über eine Ersparnis von rund 150 Euro gegenüber dem Höchstpreis freuen. Konsumenten, die ihre Tickets erst wenige Tage vor dem Start der Reise kaufen, lukrieren immer noch eine Preisreduktion (gegenüber dem Höchsttarif) von 75 Euro.

Wochentage mit den günstigen Tarifen

Um günstig per Flieger von A nach B zu gelangen, ist jedoch nicht nur der Buchungszeitraum ausschlaggebend, sondern auch der Wochentag des Hin- und des Rückflugs, wie die checkfelix-Datenanalyse ergab: Für Inlandsflüge bieten sich –unabhängig von der Reisedauer – der Montag für den Hinflug und der Sonntag für den Rückflug an. Bei dieser Kombination von Reisetagen liegt der Ticketpreis um 33 Prozent unter dem Durchschnittswert von 211 Euro. Am teuersten kommt ein Trip von Mittwoch auf Mittwoch (+48 % über dem Durchschnittswert).

Kurs auf ausländische Reiseziele nimmt man, gleichgültig, wie lange der Aufenthalt dauert, am besten an einem Freitag. Für die Rückkehr ist der Montag ins Auge zu fassen. Bei dieser Konstellation lassen sich 29 Prozent gegenüber den Durchschnittskosten von 327 Euro für das Ticket einsparen. Wenig Preisbewusste checken am Samstag ein und wählen den Freitag für den Rückflug. In diesem Fall zahlen sie um 45 Prozent mehr, als der Durchschnittspreis ausmacht. 

Reisen ins Ausland, die weniger als sieben Tage beanspruchen, kommen von Freitag auf Sonntag und von Freitag auf Montag am billigsten. Die Hin- und Rückflugtarife liegen dann um 23 Prozent unter dem durchschnittlichen Wert von 249 Euro. Ebenfalls noch günstig: Samstag hin und Sonntag zurück (-22 %). Höchstpreise fallen bei Abflug am Samstag und Wiederkehr am Freitag an (+38 % gegenüber dem Durchschnitt).

(checkfelix)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Checkfelix analysiert Flugpreise: So buchen Sie Ihren Flug am günstigsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen