AA

Chanel machte Seine-Ufer zum Laufsteg

Blumen und Pariser Chic: Chanel machte Seine-Ufer zum Laufsteg.
Blumen und Pariser Chic: Chanel machte Seine-Ufer zum Laufsteg. ©AP, AFP, Reuters
Für das französische Modehaus Chanel ist das Seine-Ufer in Paris zu einem riesigen Laufsteg geworden.
Chanel: Catwalk am Ufer der Seine
NEU

An der Anlegestelle der berühmten Pariser Bateaux Mouches zeigten Models am Dienstag die von Blumen und Pariser Chic inspirierte Haute-Couture-Kollektion für den kommenden Herbst/Winter.

Blick auf Seine und Eiffelturm

Die Pflastersteine des Seine-Ufers waren dafür in verschiedenen Rosatönen bemalt und die Gäste, darunter Schauspielerin Clémence Poésy, Regisseur Wim Wenders und Vogue-Chefin Anna Wintour, saßen auf einer langen Tribüne mit Blick auf die Seine und den Eiffelturm. Eröffnet wurde die Show von der langjährigen Chanel-Muse Caroline de Maigret, die einen langen, schwarzen Tweedmantel mit goldenen Knöpfen trug. Die klassischen Chanel-Taschen wurden durch einfache Bastkörbe mit Blumen ersetzt, die es in verschiedenen Größen gab und das Thema der Show vorgaben. Blumen waren als aufwendige Stickereien auf Oberteilen und Kleidern zu sehen und gaben den Entwürfen einen besonders femininen Look.

Kreativdirektorin Virginie Viard hatte für diese Kollektion das Bild der "sensiblen und kühnen Pariserin" vor Augen, die mit eleganten Riemchensandalen und flachen Strohhüten an der Seine entlang spaziert - nonchalant und lässig, auch wenn sie dabei der ein oder andere rosa Pflasterstein zum Stolpern bringt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Chanel machte Seine-Ufer zum Laufsteg