AA

Cessna erneut in Sicherheitszone über Weißem Haus

Déjà-vu über Washington: Ein Kleinflugzeug ist erneut in die Sicherheitszone über der amerikanischen Hauptstadt eingedrungen. Es handelte sich um die gleiche Maschine, die vor vier Jahren bei einem ähnlichen Zwischenfall die Evakuierung des Weißen Hauses ausgelöst hatte.

Die Piloten waren jedoch verschieden. Bei dem Vorfall am Dienstag wurde die Cessna von dem Piloten in die Sicherheitszone gesteuert und von zwei Hubschraubern der Küstenwache abgefangen und zur Landung gebracht, wie die Behörden mitteilten. Die Cessna gehört dem Vintage Aero Club in Pennsylvania. Nach Angaben eines Vereinssprechers handelte es sich bei dem Flug um ein Versehen. Die Kernverbotszone mit einem Durchmesser von 24 Kilometern sei nicht verletzt worden.

Wesentlich näher, nämlich 4,8 Kilometer, kam die Cessna 2005 an das Weiße Haus heran. Tausende Beamte flohen damals aus Regierungsgebäuden. Dem Piloten wurde seinerzeit die Flugerlaubnis entzogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Cessna erneut in Sicherheitszone über Weißem Haus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen