AA

Causa Scheuch: Internetabstimmung über Rücktritt

Der Kärntner Unternehmer Franz Miklautz (40) hat im Internet zu einer "Kärntner Volksabstimmung" über den Verbleib des erstinstanzlich zu 18 Monaten teilbedingter Haft verurteilten FPK-Landesparteichefs Uwe Scheuch in der Landesregierung aufgerufen. Unter http://www.muss-scheuch-gehen.at wird gefragt, ob man für oder gegen einen Rücktritt Scheuchs ist. Bis Dienstagvormittag hatten bereits über 1.500 Personen ihre Stimme abgegeben.

Die Befragung läuft bis Sonntag, den 14. August, am darauffolgenden Montag soll das Ergebnis bekanntgemacht werden. Miklautz versteht seine Aktion als “zivilen Widerstand”. “Wenn Korruption, wie der Richter es sieht, ein Geschwür ist, dann muss es entfernt werden. Und das heißt, dass Scheuch gehen muss, weil Politik sonst der Wucherung preisgegeben wird”, erklärte Miklautz.

APA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Causa Scheuch: Internetabstimmung über Rücktritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen