Carla schenkt Nicolas Sarkozy Brief von de Gaulle zum Geburtstag

Die französische Präsidentengattin Carla Sarkozy (41) hat sich als Geburtstagsgeschenk für ihren Mann dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Nicolas Sarkozy soll zu seinem 54. Geburtstag einen Originalbrief des früheren französischen Präsidenten Charles de Gaulle (1958-69) bekommen.

Ihr Mann sammle seit einiger Zeit Briefe historischer Persönlichkeiten, sagte Carla Sarkozy kürzlich im italienischen Fernsehen. Der Elysee wollte sich zunächst nicht zu den Geburtstagsgeschenken für den Präsidenten äußern.

Sarkozy sieht sich gern in der Tradition des Gründers der Fünften französischen Republik. Gemeinsam mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte er im Oktober eine De-Gaulle-Gedenkstätte eröffnet. Im vergangenen Jahr hatte Carla Sarkozy eine Überraschungsparty zum Geburtstag ihres Mannes organisiert, zu der auch zahlreiche Minister und Unternehmenschefs kamen.

Im Februar will das Paar erstmals zur gleichen Zeit an verschiedene Orte reisen. Während der Präsident am Persischen Golf erwartet wird, will seine Frau als Aids-Botschafterin das westafrikanische Land Burkina Faso besuchen.

Am 2. Februar jährt sich auch zum ersten Mal der Hochzeitstag des französischen Präsidenten mit der italienischen Sängerin Carla Bruni, die mittlerweile beide Staatsbürgerschaften hat. Die Hochzeit hatten die beiden damals geheim gehalten und im kleinsten Kreis im Elysee gefeiert. Nicolas Sarkozy hat drei Söhne aus seinen beiden früheren Ehen. Carla war zuvor nicht verheiratet und hat einen Sohn. Im vergangenen Jahr erklärte sie öffentlich, dass sie sich ein Kind von Sarkozy wünsche.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Carla schenkt Nicolas Sarkozy Brief von de Gaulle zum Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen