Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Caritas: 20.000 Euro für Flutopfer in Mexiko

©AP
Nach den schweren Überschwemmungen im Süden Mexikos hat der Hilfseinsatz lokaler Caritas-Mitarbeiter begonnen. Die österreichische Caritas hat unterdessen 20.000 Euro an Soforthilfe zur Verfügung gestellt.

Unterstützung bei der Errichtung von Notunterkünften und bei der Verteilung von Hilfsgütern erhalten die mexikanischen Einsatzkräfte von einem internationalen Expertenteam. Hunderttausende Menschen sind nach wie vor von den Wassermassen eingeschlossen.

Obwohl die schweren Regenfälle im südmexikanischen Hochwassergebiet etwas nachgelassen haben, ist die Lage weiterhin dramatisch. Um den Ausbruch von Seuchen zu verhindert, komme es jetzt vor allem auf schnelle Hilfe für die Opfer, „die durch die Überschwemmungen nicht nur Hab und Gut, sondern auch ihre Existenzgrundlage verloren haben“, so Christoph Petrik-Schweifer, Auslandshilfechef der Caritas Österreich.

Die Caritas Mexiko hat die eigene Bevölkerung zu Spenden aufgerufen und in den Pfarren Sammelstellen für Sachspenden eingerichtet. Auch das Hilfswerk Austria wird nach den Bergungs- und Räumungsarbeiten mit humanitärer Unterstützung und dem Wiederaufbau von Häusern, Schulen und Spitälern tätig werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Caritas: 20.000 Euro für Flutopfer in Mexiko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen