AA

Cannes: Wirbel um Cruz und Allen

Woody Allen und Penelope Cruz haben am Samstag den Pressekonferenzraum des Filmfestivals in Cannes bis auf den letzten Stehplatz gefüllt.

Um seinen Film “Vicky Cristina Barcelona” vorzustellen, kam der amerikanische Altmeister ohne seine Muse Scarlett Johansson. Dafür mit Penelope Cruz und Rebecca Hall. Privat findet der Altmeister Dreiecksbeziehungen schwierig, denn: “Es ist hart genug, eine einzige Person für sich zu gewinnen. Zwei machen es noch komplizierter.”

Als Schauplatz seines neuen Films hat der 72-Jährige diesmal Barcelona gewählt. “Mich haben Leute aus Barcelona angerufen und mich gefragt, ob ich dort einen Film drehen will. Und ihn finanziert”, sagte Allen über seine Beweggründe. Penelope Cruz hat die Rolle angenommen, da sie schon beim Lesen des Drehbuchs sehr lachen musste. “Erst viel später hab ich bemerkt, dass es auch ein Drama ist, und dann vergaß ich das Lachen.”

Cruz spielt im Film die emotionale Exfrau Maria Elena, die mit dem Maler Juan Antonio (Javier Bardem) und der Amerikanerin Cristina (Scarlett Johansson) eine offene Dreierbeziehung lebt. “Meines ist es nicht. Allerdings stelle ich mir eigentlich nie diese Frage. Denn ich muss meine Figuren nur verstehen können, aber nicht wie sie empfinden”, sagte die Spanierin auf Englisch, denn Spanisch antworten durfte sie in der Pressekonferenz nicht.

Im Film switchen Javier Bardem und Penelope Cruz dagegen zwischen Englisch und Spanisch hin und her. “Woody hat uns sehr viele Freiheiten bei den spanischen Stellen gelassen. Bei den Englischen hätte ich mich aber auch nicht getraut etwas zu verändern. Denn wer schreibt schon einen Woody Allen um?” Fragen nach Javier Bardems und Scarlett Johanssons Abwesenheit wurden kurz mit familiären Problemen und Terminschwierigkeiten abgehandelt. Am Abend werden somit Woody Allen, Penelope Cruz und die Engländerin Rebecca Hall über den roten Teppich gehen und sich dem Blitzlichtgewitter der Fotografen stellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Cannes: Wirbel um Cruz und Allen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen