AA

Campos-Team heißt nun Hispania Racing

Das neue Formel-1-Team Campos hat seinen Namen geändert und wird nun nach der Übernahme durch Jose Ramon Carabante als Hispania Racing Team (HRT F1) an der am 14. März in Bahrain beginnenden WM der Königsklasse des Motorsports teilnehmen.

Mit dem neuen Namen soll die spanischen Identität des Teams zum Ausdruck gebracht werden. Sitz von HRT F1 wird Murcia nahe Alicante sein, wo der Rennstall auch am (morgigen) Donnerstag seinen Formel1-Boliden vorstellen wird, wie das Team am Mittwoch bekanntgab.

Teamchef Colin Kolles versicherte in einer Presseerklärung, dass mit “unglaublichem” Einsatz hinter den Kulissen daran gearbeitet werde, damit HRT F1 in Bahrain antreten könne. Vorerst stand aber nur Bruno Senna, der Neffe von Brasiliens Formel1-Ikone Ayrton Senna, als Stammpilot fest. “Wir werden sehr stolz sein, neben solch legendären Namen wie Ferrari, McLaren, Williams und Lotus zu stehen, und wir hoffen, dass wir auch unsere eigene Reputation in den kommenden Jahren aufbauen können”, sagte Kolles.

Inder Chandhok zweiter Fahrer bei Hispania Racing Team

Der Inder Karun Chandhok wird zweiter Formel1-Fahrer beim spanischen Hispania Racing Team. Der 26-Jährige erhält das zweite Cockpit neben dem Brasilianer Bruno Senna, dem Neffen des 1994 tödlich verunglückten Weltmeisters Ayrton Senna. Chandhok, der zuletzt die GP2-Serie bestritt, wird der zweite Inder in der Königsklasse nach Narain Karthikeyan, der 2005 für Jordan fuhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Campos-Team heißt nun Hispania Racing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen