AA

Camilla sagte Solotermin ab

Angeblich zu nervös: Camilla (57), die neue Frau von Prinz Charles (56), hat ihren ersten offiziellen Termin ohne ihn kurzfristig abgesagt.

Nach einem Bericht der „Mail on Sunday“ hat die Herzogin solches Nervenflattern bekommen, dass sie sich den ersten Soloauftritt nach der Hochzeit nicht mehr zutraute.

Camilla hätte in einer Woche ein Krankenhaus in Southampton besuchen sollen. Doch obwohl der Auftritt monatelang geplant war, wurde er in der vergangenen Woche gestrichen. Das Büro von Prinz Charles bestritt allerdings, dass Camilla eine „Panikattacke“ bekommen habe. Vielmehr hätten Charles und seine Berater entschieden, dass es nicht angebracht sei, wenn ein Royal mitten im Wahlkampf ein Krankenhaus besuche, da die Reform des Gesundheitswesens ein wichtiges politisches Thema sei.

Dieses Argument verliert allerdings dadurch an Überzeugungskraft, dass Prinz Andrew (45) noch in der vergangenen Woche einen neuen Klinikbereich eröffnet hat. Außerdem war seit Monaten damit gerechnet worden, dass die Unterhauswahl am 5. Mai stattfinden würde. Ein Sprecher der britischen Regierung sagte auch, von Richtlinien für das Verhalten von Royals im Wahlkampf, wie sie von Charles Sprechern angeführt worden waren, sei ihm nichts bekannt.

Camilla hat bisher kaum Erfahrung mit Repräsentationspflichten. Der ehemalige Privatsekretär von Charles, Mark Bolland, hat gesagt, sie sei bei solchen Gelegenheiten „sehr nervös“ und außerdem „unglaublich faul“. Camilla hat nie einen Beruf erlernt und nie gearbeitet.

Nach einem Bericht der „Sunday Times“ wird sie jedoch dabei sein, wenn sich die Königsfamilie einschließlich der Queen zum 60. Jahrestag des Kriegsendes auf dem Balkon des Buckingham-Palastes dem Volk zeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Camilla sagte Solotermin ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.