Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BW-Ladies können doch noch gewinnen

Torjägerin Martina Strmsek verhalf Feldkirch zum Heimsieg.
Torjägerin Martina Strmsek verhalf Feldkirch zum Heimsieg. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Nach einer regelrechten Serie an knappen Niederlagen durften sich die Damen des HC JCL BW Feldkirch endlich wieder über einen vollen Erfolg freuen. Der Tabellennachbar Union Korneuburg wurde im Heimspiel knapp mit 30:28 (12:16) besiegt.

Durch diesen Erfolg machte die BW-Mannschaft in der WHA-Tabelle einen Schritt nach vorne und liegt aktuell auf dem guten 6. Platz.

Dabei sah es lange nicht nach einem Erfolg der Heimischen aus! Nach einer offen geführten Startphase übernahmen die Gäste aus Niederösterreich das Kommando. Durch viele individuelle Fehler, Unkonzentriertheit und auch unübersehbare Schwächen in der Defensive der Kühr-Truppe lag Korneuburg beim Spielstand von 10:16 bereits mit 6 Toren voran. Bis zum Halbzeitpfiff konnten Viunajte & Co noch um zwei Tore verkürzen (12:16).

In der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild, die Gäste hielten Feldkirch locker auf Distanz. Solange, bis sich die BW-Damen endlich ihrer Stärken besannen. Mit großem Kampfgeist und einer überragenden Werferin Martina Strmsek gelang in der 53. Minute der Ausgleich zum 26:26, kurz danach sogar die kaum mehr erwartete Führung. Letztendlich erzielte Strmsek eine Minute vor Spielende den letzten Treffer zum vielumjubelten 30:28-Sieg! Der 6. Tabellenplatz ist der Lohn für diesen Erfolg. Zudem führt Martina Strmsek mit 126 Toren überlegen in der Torschützenliste.

Tore: Strmsek 9, Lunardon, Seipelt je 6, Viunajte, Schneider je 4, Csizmadia 1

ÖHB-Cup-Viertelfinale

Einen der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte können die BW-Damen am Freitag erreichen. Im Viertelfinale gastieren Strmsek & Co beim HC Eferding in OÖ. Bei einem Erfolg würden die Feldkircherinnen den Sprung unter die letzten vier Mannschaften des Österr. Cupbewerbes schaffen. Trotz einiger fehlender Spielerinnen ist dieses Ziel absolut erreichbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • BW-Ladies können doch noch gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen