Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Bashar al-Assad.
Bashar al-Assad. ©Hypo, APA/AFP

BVT ermittelt: Assad-Vertraute mit Verbindungen zu Hypo-Vorarlberg-Konten

VOL.AT EXKLUSIV: Der Name Nader Kalai ist in Österreich und auch bei der Hypo Vorarlberg wohl nur zu gut bekannt. Im Jahr 2006 gründete die Medox Ltd. mit Sitz in Dubai die Medox GmbH in Wien und führt offensichtlich Konten bei der Vorarlberger Bank.

Laut Firmenbuch ist die Medox GmbH ein Unternehmen das sich im Immobilien-, Gastronomie- und Hotelgewerbe bewegt. Geschäftsführer der Medox Ltd., Mutterfirma der Medox GmbH in Dubai, war niemand geringer als der nun von den Behörden gesuchte Nader Kalai, der gleichzeitig auch Geschäftsführer der Medox GmbH in Wien war.

Verbindungen zu Assad

Spätestens seit 2008 gab es erste Hinweise, dass hinter der Medox Ltd. und Kalai ein Cousin und enger Vertrauter des syrischen Präsidenten Bashar al Assad steckte. Sein Name: Rami Makhlouf. Offiziell aufgetaucht ist der Name des Cousins damals allerdings in den Firmenunterlagen nie.

Spur führt zum Assad-Regime

Im Laufe der Jahre tauchten immer wieder Hinweise auf eine Verbindung zwischen der Medox GmbH und dem Assad-Regime auf.

So findet sich Rami Makhloufs Name in den Panama Papers wieder. Etliche syrische Regimegegner weisen im Verlauf der Jahre immer wieder auf die Verbindungen der Medox zu Assad hin. So findet auch 2012 ein Farbanschlag auf ein Lokal in der Wiener Innenstadt statt, das unter der Leitung der Medox GmbH steht.

Von Kalai selbst eingesetzt

Zumindest bis 2012 war der nun gerichtlich gesuchte Nader Kalai selbst aktiver Geschäftsführer der Medox GmbH. Der aktuelle Geschäftsführer, der seit 2014 die Firma führt, wurde von Kalai selbst eingesetzt.

Konto bei der Hypo Vorarlberg

Aktuelle Bankverbindungen der Medox Gmbh, die 2017 noch über 22 Millionen Euro Kapitalrücklagen im Jahresbericht ausweist, führen zur Hypo Vorarlberg Bank.

BVT fror 2019 Hypo-Konten ein

Nach VOL.AT-Informationen wurden die Konten bei der Hypo Vorarlberg Bank Anfang 2019 auf Veranlassung des BVT eingefroren. Eine Nachfrage beim BVT, der Österreichischen Nationalbank und Innenministerium zu möglichen Ermittlungen gegen die Hypo Landesbank, wurde mit dem Verweis auf das Amtsgeheimnis und ein laufendes Verfahren abgelehnt.

Kalai: Nach Syrien abgesetzt

Fakt ist, dass gegen Nader Kalai zumindest in Kanada seit 2018 ein Strafverfahren wegen unerlaubter Geldflüsse nach Syrien läuft, zu einem ersten Verhandlungstag im August 2018 ist er nicht erschienen. Aktuell scheint sich Kalai wieder in Syrien aufzuhalten.

Verwicklungen werden geprüft

Hinweise zu weiteren Vernetzungen mit dem syrischen Regime finden sich auch bei anderen Firmen, die im direkten Zusammenhang mit der Medox GmbH stehen. So findet sich bei der 2007 gegründeten Medox Real Estate Developement GmbH neben Kalai und dem aktuellen Geschäftsführer der Medox GmbH auch der Sohn des syrischen Botschafters in Rumänien zeitweise unter den Geschäftsführern wieder.

Strenge Compliance-Regeln

Screenshot: Hypo Vorarlberg

Nach dem Panama-Skandal hat sich die Hypo Vorarlberg selbst strenge - über den gesetzlichen Rahmen gehende - Compliance-Regeln auferlegt. So ist auf der Hypo-Homepage nachzulesen, dass man ständig Kontrollen durchführe ob Kunden terroristischen Organisationen angehören könnten oder kriminelle Aktivitäten verfolgen.

Keine Auskunft: Hypo Vorarlberg verweist auf Bankgeheimnis

Hypo-Vorstands-Chef Michel Haller.

Auf VOL.AT-Anfrage hin verweist der Vorstandsvorsitzende der Hypo Vorarlberg Bank, Michel Haller, auf das Bankgeheimnis. Er dürfe keine Auskunft geben und hält fest, dass man sich an alle gesetzlichen und internen Compliance-Regeln gehalten habe. (VOL.AT)

VOL.AT-Recherche-Team: Pascal Pletsch, Martin Suppersberger, Marc Springer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • BVT ermittelt: Assad-Vertraute mit Verbindungen zu Hypo-Vorarlberg-Konten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen