AA

Buwog-Strafprozess gegen Grasser u.a. ab 12. Dezember

Bis 1. März 2018 sind 25 Prozesstage anberaumt
Bis 1. März 2018 sind 25 Prozesstage anberaumt ©APA (EXPA)
Der Buwog-Strafprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, die Lobbyisten Peter Hochegger und Walter Meischberger sowie Makler Ernst Karl Plech und weitere Angeklagte wird am 12. Dezember starten.

Bis 1. März 2018 sind 25 Prozesstage im Großen Schwurgerichtssaal des Landesgerichts für Strafsachen Wien ausgeschrieben, teilte dieses am Montag mit.

Den Vorsitz des Schöffensenats wird Richterin Marion Hohenecker innehaben. Im Buwog-Verfahren ist die Anklage nach siebenjährigen Ermittlungen seit April 2017 rechtskräftig. Es geht um den Verdacht der Untreue und der Bestechung beziehungsweise Beteiligung daran bei der Privatisierung der Bundeswohnungen sowie bei der Einmietung der Finanz in das Linzer Bürohaus Terminal Tower.

Angeklagte bestreiten Vorwürfe

Der damals amtierende Finanzminister Grasser soll mittels der Lobbyisten Meischberger und Hochegger von Firmen Geld für Informationen bzw. Entscheidungen verlangt haben, Plech soll sein Immobilien-Fachwissen beigesteuert haben. Alle Angeklagten bestreiten die Vorwürfe, es gilt die Unschuldsvermutung.

Darstellung des Buwog-Verkaufs 2004 mit VorwŸrfen gegen Grasser und Lobbyisten Meischberger und Hochegger GRAFIK 0422-17, Format 88 x 140 mm
Darstellung des Buwog-Verkaufs 2004 mit VorwŸrfen gegen Grasser und Lobbyisten Meischberger und Hochegger GRAFIK 0422-17, Format 88 x 140 mm ©Darstellung des Buwog-Verkaufs 2004 mit VorwŸrfen gegen Grasser und Lobbyisten Meischberger und Hochegger GRAFIK 0422-17, Format 88 x 140 mm

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Buwog-Strafprozess gegen Grasser u.a. ab 12. Dezember
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen