AA

Button will nicht zu Williams

Formel-1-Pilot Jenson Button will in der kommenden Saison nicht zum Williams-Team wechseln, sondern bei BAR-Honda bleiben. Das erklärte der 25 Jahre alte Brite gegenüber der englischen Tageszeitung "Times".

Er sei bereit, drei Millionen Euro aus eigener Tasche zu bezahlen, um bei BAR-Honda bleiben zu können, so Button.

„Ich will nächstes Jahr für BAR-Honda fahren“, sagte Button. „Ich habe mich schon mit Frank (Williams) über die Situation unterhalten und bin sicher, dass er meine Gründe, weshalb ich bleiben möchte, verstehen wird.“ Bei BAR-Honda rechnet sich der Pilot bessere Titelchancen aus.

Vor einem Jahr wollte Button unbedingt zu Williams, musste dann aber nach einem Rechtsstreit bei BAR bleiben. Nach der damals getroffenen Vereinbarung müsste er jedoch nach dieser Saison zu Williams wechseln, wenn er nach etwa einem Drittel der Formel-1-WM nicht mindestens 75 Prozent der Punkte des WM- Spitzenreiters hat. Button liegt als Gesamt-Zwölfter mit 15 Zählern abgeschlagen hinter dem führenden Spanier Fernando Alonso (87).

Seit bekannt ist, dass Motorpartner BMW die Williams-Mannschaft verlässt, hat Button sein Interesse an dem früheren Top-Team verloren. Voraussichtlich tritt Williams 2006 mit Cosworth-Triebwerken an. Sollte Button bei BAR bleiben, könnte dies für den Deutschen Nick Heidfeld bedeuten, dass Teamchef Frank Williams seine Option für nächstes Jahr einlöst und er nicht für das neue BMW-Team frei wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Button will nicht zu Williams
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.