Button bleibt bei BAR-Honda

Das monatelange Tauziehen um den Formel-1-Fahrer Jenson Button scheint entschieden zu sein. Medien-Meldungen aus England zufolge wird der 25-jährige Engländer nicht für Williams, sondern weiterhin für BAR-Honda fahren.

Der Ende 2004 abgeschlossene Vertrag für 2006 und 2007 zwischen Button und dem Williams-Team soll laut BBC gegen eine Entschädigung von 20 Millionen Pfund (29,7 Mio. Euro) aufgelöst werden. Eine dementsprechende Einigung sei bereits vergangenen Freitag getroffen worden und soll am Mittwoch bekannt gegeben werden, berichtet die Autosport-Magazine-Website.

Damit sollte das leidige und zum Teil kuriose Langzeit-Thema endlich zu Ende sein. Ursprünglich hatte Button für die laufenden Saison trotz eines Vertrags mit BAR unbedingt zum vermeintlich stärkeren Williams-Team wechseln wollen, war aber vom Formel-1-Schiedsgericht zum Bleiben gezwungen worden. Mittlerweile hat Honda 45 Prozent von BAR gekauft, Williams wird hingegen Motorenpartner BMW verlieren. Auch deshalb ist Button bei BAR mittlerweile ganz offensichtlich glücklicher. Er wollte sich deshalb sogar aus eigener Tasche von seiner Vereinbarung mit Williams freikaufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Button bleibt bei BAR-Honda
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen